Mehrere Audiospuren - Warum sie für viele Branchen wichtig sind

Nur Englisch reicht nicht aus! Wer viele Menschen erreichen möchte, muss sich deren Sprache anpassen und deren Sprache sprechen. Mehrere Audiospuren in einem Video sind für verschiedene Szenarien und Anwendungsgebiete von elementarer Wichtigkeit!

Read this article in: Deutsch, English, Español, Русский, हिन्दी, 中文

Früher war die Welt klein und damit auch die Zielgruppe eingeschränkt. Heute geht man davon aus, dass nahezu jeder Mensch einen versteht, wenn man Englisch spricht. Die Realität sieht jedoch anders aus. Wer viele Menschen erreichen möchte, muss sich an deren Sprache anpassen, muss deren Sprache sprechen.

Mehrere Audiospuren in einem Video sind für verschiedene Szenarien und Anwendungsgebiete von elementarer Wichtigkeit. Hier möchten wir besonders drei Beispiele hervorheben: Zum einen ist es nützlich für Musiker, aber auch für Filmemacher oder Produzenten von Kurzfilmen, die Wert auf eine Erklärung ihres Werkes legen, sowie für Firmen aller Art, die mit dem Bewegtbild so viele Menschen wie möglich erreichen möchten. Um dies genauer zu erläutern, werden wir in diesem Artikel auf die einzelnen Anwendungsgebiete sowie Praxisbeispiele eingehen.

Musik

Beginnen wir mit der Musik. Es gibt unzählige erfolgreiche Musiker, die in der ganzen Welt besonders beliebt sind, weil sie sogar in den Landesprachen singen können, in denen sie auftreten. Nehmen wir als Beispiel Céline Dion. Unabhängig davon, dass sie eine der eindrucksvollsten Sängerinnen unserer Zeit ist, schafft es Céline Dion, ihre Musik in über 10 Sprachen zu singen und damit die ganze Welt und Milliarden von Menschen zu erreichen. Viele bekannte Stars wie Robbie Williams, die Gipsy Kings, Ricky Martin, Beyoncé, Shakira und unzählige weitere, haben es früh erkannt. Sie müssen neben Englisch die Herzen anderer Muttersprachler berühren. Die Produktion eines Musikvideos ist sehr aufwendig und teuer und um Kosten zu optimieren und den Aufwand zu minimieren, kann man sich der Möglichkeit bedienen, mehreren Audiospuren in einem Video vorzuhalten.

Ein Paradebeispiel hierfür ist der Musiker, Songwriter und Produzent Cosmin Marica. Er hat mehrere hundert Lieder geschrieben und veröffentlicht. Namhafte Musiker aus der ganzen Welt kommen in sein Studio, um mit ihm Projekte für mehrsprachige Songs zu realisieren.

 

INTERVIEW MIT DJ COSMIN MARICA

F: Warum machst du mehrsprachige Videos?

CM: An erster Stelle mache ich mehrsprachige Videos, weil ich möchte, dass Leute aus anderen Länder die Message vom Song in Verbindung mit Video verstehen. Ich habe sehr oft den folgenden Satz gehört: Ja, ich verstehe ja sowieso nicht was sie im Song singen.

F: Wo ist die Schwierigkeit darin?

CM: Ich bin mit englischer Musik aufgewachsen. Schon als Elfjähriger habe ich mir die Charts aufgeschrieben und kannte jeden Song. Als ich zum ersten Mal einen deutschen Song gehört habe, habe ich ein anderes Gefühl empfunden. Mich haben die Sprachen anschließend sehr interessiert. Vielleicht deswegen habe ich auch mein Land verlassen und komplett neu angefangen in einem fremden Land. Die deutsche Sprache zu lernen war mir ein Vergnügen. Um zurück zu kommen zu deiner Frage, ich finde es keine Schwierigkeit mehrsprachig Songs zu gestalten.

F: Wie wählst du das Videomaterial aus? Ist es für jeden Song dann auch passend oder musst du schon vorab entscheiden, was im Bild drin sein wird?

CM: Das Thema mit mehrsprachigen Videos ist relativ neu in diesen Umfang. Das hat sich noch nicht so etabliert aber wir arbeiten dran. Damit will ich sagen, dass das Budget noch überschaubar ist. Ich mache mir Gedanken wie die Message am besten rüber kommt ohne einen Sänger im Video zu haben der anschließenden nur auf eine Sprache singt.

F: Wie machst du das mit der Übersetzung? Oft sind es mehr oder weniger Worte um etwas zu umschreiben. Wie bleibst du da im Takt?

CM: Für mich ist die Gesangsmelodie sehr wichtig. D.h. sie soll intakt bleiben. Auch noch wichtig ist, dass der lyrical Content poetisch dargestellt wird. Wir arbeiten dran bis es passt. Am Anfang hat es ein bisschen schwieriger funktioniert deswegen ist die deutsche Übersetzung von dem Song „Special People“ nicht so gelungen. Nachdem wir es einmal gemacht haben fiel es uns leichter.

F: Nutzt du Multi-Audio-Tracks auch für andere Dinge als nur Songs in mehreren Sprachen?

CM: Die Multi-Audio-Tracks welche die Firma alugha zur Verfügung stellt eigenen sich optimal für mehrsprachigen Videos. Mich interessiert es, das Thema anzuheitzen. Ich lese sehr gerne Bücher darüber, wie die Songs von den Beatles, David Bowie und anderem Musikern entstanden sind. Ich dachte durch die Extrasspuren kann ich den Leuten in Sprachen, die ich auch selbst beherrsche erklären wie der Song entstanden ist.

 

 

F: Was versprichst du dir durch Songs, die du in mehreren Sprachen machst?

CM: Mir geht’s darum, dass wir durch die Songs die Botschaft verbreiten um einfach eine bessere Welt zu schaffen. Natürlich geht’s mir auch darum, dass man was Neues macht. Neue Möglichkeiten, Entertainment zu schaffen. Und auch ein bisschen darum, dass ich selbst viel rum komme auf der Welt. Durch Auftritte und durch Zusammenarbeit mit anderer Nationen. Mich interessiert die Kultur aus verschiedenen Ecken der Welt. Es kann nicht sein, dass die McDonald’s und Coca-Cola Kultur uns weiterhin aufgezwungen wird.

F: Den Song „Special People“ hast du in mittlerweile 9 Sprachen veröffentlicht. Wo lag die Schwierigkeit hier und warum denn gerade dieser Song?

CM: „Special People“ habe ich zusammen mit einem sehr guten Freund von mir geschrieben. Er heißt Criss Payne. Er wollte einen Song schreiben um zu verschmerzen, dass seine Mutter gestorben ist und zu gleicher Zeit seine Freundin ihn verlassen hat. Zu dieser Zeit starben auch sehr viele Leute im Krieg in Syrien. Das Thema hat uns sehr bewegt. Wir wollten wissen ob es möglich ist, dass mehrere Völker, dass wir alle besondere Menschen sind.

 

 

Wir haben den Song auch live aufgeführt als ein Junge aus Syrien von einer Bombe getroffen worden ist... Er war im Krankenhaus und wir haben den Auftritt per Skype übertragen. Leider sterben unschuldige Menschen während andere sich bereichern. Wir möchten einfach die Botschaft verbreiten, deswegen haben wir Neun Sprachen gewählt. Eigentlich möchten wir alle Sprachen abdecken und anschließend auf der ganzen Welt auftreten mit einem Sänger aus dem jeweiligen Land.

F: In dem Video hast du auch mehrere Spuren, in denen du die Chance nutzt über den Song selbst zu reden. Was hat dich dazu bewegt?

CM: Die Menschen hören einen Song aber wissen eigentlich oft nicht, worum es dabei geht. Ein gutes Beispiel ist der Song Mandy. Es geht dabei um einen Hund… Ich nutze diese Chance um über diese Themen zu reden. Manchmal erzähle ich auch davon, welche Passagen ich warum und wie gemacht habe.

F: Probierst auch gerne unterschiedliche Versionen eines Songs aus um zu sehen, wie sie zu dem Video passen bzw. wie es bei den Zuhörern ankommt?

CM: Neulich habe ich extra einen Song aufgenommen und mit dem selben Instrumental einen anderen Song drauf geschrieben um einfach zu schauen, ob der Videoinhalt passt.

 

Filme

Neben der Musik sind Filme für Menschen eine der wichtigsten Bereicherungen - sie unterhalten uns, sie lehren uns, sie amüsieren uns, sie machen uns traurig, sie bringen uns zum Lachen oder zum Weinen, sie machen uns nachdenklich. Filme in einer Fremdsprache zu schauen, ist für Erwachsene eventuell etwas einfacher, wir können ja schnell lesen und so der Story dank Untertiteln folgen. Aber selbst diese Möglichkeit, Menschen in deren Sprache zu erreichen, ist sehr aufwendig und führt häufig dazu, dass das eigentliche Thema - der Film - nicht komplett wahrgenommen werden kann. Ein Paradebeispiel für diese Problematik ist Disney. Disney muss eine Zielgruppe erreichen, die in der Regel noch gar keine zweite Fremdsprache sprechen kann. Für deren globalen Erfolg ist es unabdingbar, alle Videos in so vielen Sprachen wie möglich anzubieten. Disney ist geradezu ein Musterbeispiel dafür, wie man mit mehrsprachigen Videos global erfolgreich ist und zu einem der größten Global Player werden kann. Der Song Frozen wurde von Disney hoch professionell in über 30 Sprachen produziert und das Video in eben jeder Sprache auf verschiedenen Plattformen veröffentlicht.

 

This video is hosted on the YouTube video platform. Therefore, playing this video requires embedding the YouTube video player by YouTube LLC, USA which belongs to Google LLC, USA. By accepting, you agree that we embed their video player, which is able to set third-party cookies, including those used for advertisement and tracking, and may transfer your browser information and IP address to Google servers. For more information, see Google's privacy policy.

 

Natürlich gibt es neben Disney noch weitere ganz große in dieser Sparte, hier sei als Beispiel einmal Marvel genannt. Marvel produziert Filme über Superman, Avengers, Captain America, Iron Man, Hulk und noch viele weitere Comic-Helden. Zwar ist man bei Marvel nicht so ambitioniert, was die Fremdsprachen in den Filmen angeht, jedoch werden wichtige Sprachen wie Englisch, Deutsch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Japanisch und oft auch Chinesisch bedient.  

In den Anfängen des Tonfilmes waren es Stan Lauren und Oliver Hardy, die schnell erkannt hatten, dass man – um wirklich erfolgreich zu sein - die ganze Welt mit seinen Filmwerken erreichen muss. Damals gab es noch keine Möglichkeit, einen Film und dann mehrere Sprachspuren aufzunehmen. Jede Szene in einem Film wurde zum Beispiel erst in Englisch und dann in Deutsch gedreht. Hierbei wurde das ganze Set auf die jeweilige Sprache angepasst. Für viele war dies damals eine zweifelhafte Idee, sowohl Aufwand als auch Kosten würden diese Art der „Kommunikation“ mit dem Publikum nicht rechtfertigen. Sie haben sich, glücklicherweise, nicht davon abringen lassen und damit den Grundstein für etwas ganz Großes gelegt.

Kurzfilm

Kurzfilmproduzenten gibt es unglaublich viele. Auch wenn man im (Pay) TV oder im Kino eher mit Filmen mit einer Länge von 89 Minuten oder viel mehr verwöhnt wird, hat dieses Format eine sehr große Verbreitung. Oftmals sind es sogar die großen Filmemacher, die für ihre Idee gerne mal einen Kurzfilm gestalten, um ein Projekt an den Start zu bekommen. Neben der herkömmlichen Audiospur nutzen sie weitere Spuren, um Kommentare zu hinterlassen.

 

 

Aber nicht nur das "Who is Who" ist hier bekannt. Auf der ganzen Welt gibt es große Film- und Web-Feste, die sich nur mit Kurzfilmen beschäftigen und die Produzenten haben in der Regel kein großes Budget. Da kommt natürlich jede Methode gelegen, um die Reichweite kostengünstig zu steigern. Durch das Bereitstellen von Kurzfilmen in diversen Sprachen können Produzenten ein möglichst globales Publikum für relativ kleines Geld erreichen.

Unternehmen

Zu guter Letzt sind es im Grunde alle Unternehmen, die eine Dienstleistung oder ein Produkt anbieten. Seien es global aktive Unternehmen wie Daimler, BMW, Apple, Samsung, Google, Coca Cola, Unilever oder abertausende kleinere und mittelständische Unternehmen. Um möglichst viele Menschen von deinen Produkten zu überzeugen, muss man die Sprache der Zielgruppe sprechen und um den Aufwand – und damit auch die Kosten – so überschaubar wie möglich zu halten, greift man auf Videoplayer zurück, die – wie man es auch von BluRay und DVDs kennt – Videos in mehreren Sprachen automatisch abspielen können. Besonders bei erklärungsintensiven Produkten wie Babynahrung, Nahrungsergänzung, Medikamenten und ähnlichem muss man sicher gehen können, dass die Nutzer die Anwendung „verstehen“.

In Zeiten, in denen es Flüchtlingsströme innerhalb der ganzen Welt gibt oder in der junge Menschen in allen erdenklichen Ländern und Städten studieren und neue Kulturen erleben möchten, gilt selbst für lokale Unternehmen die Notwendigkeit, sich diesen Umständen anzupassen und sicherzustellen, dass potentielle Kunden, Besucher, Schüler, Partner…. deren Botschaft auch lückenlos verstehen.

 

 

So erstellt man eine mehrsprachige Audiospur mit alugha

So oder so, wer sich heute vom "Local Player" zum "Global Player" transformieren und sich im Internet durchsetzen möchte, muss mit einer sehr großen Konkurrenz mithalten. Das Medium ist so schnell. Was heute unfassbar groß und erfolgreich war, ist morgen kaum mehr einem bekannt. Wer glaubt, dass Plattformen wie Facebook, Google oder Amazon nie mehr vom Markt verschwinden werden, sei gewarnt. Es gab in der Geschichte der Menschheit, ebenso wie in der kurzen Geschichte des Internets, so einige Platzhirsche, die niemand in seinen Grundfesten hätte erschüttern können. Hier sei nur MySpace, Apple, Motorola oder AOL genannt. Es gilt also: So viele Menschen wie möglich erreichen und immer wieder neu erfinden!

 

Danke für deine Zeit!

Wilgen und das Alugha-Team

#alugha

#everyoneslanguage

#multilingual

More articles by this producer

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Learn more in our privacy policy.