Veganuary 2022

Auch alugha trägt seinen Teil zum Veganuary bei. „To bring home the bacon“, „eat the frog first“, „mit jemandem ein Hühnchen zu rupfen haben“— unsere Sprachen sind sehr animalisch geprägt. Das und ein paar Fakten zum Veganismus findet ihr hier.

Read this article in: Deutsch, English, Français

Estimated reading time:2minutes

Neues Jahr, neue Gewohnheiten. Welche dies sein könnten, hatte die Redaktion bei alugha bereits diskutiert. Eine große internationale, globale Aktion, die gerade läuft, ist der Veganuary. Veganuary ist ein Portemanteau-Wort aus vegan und January (‚Januar‘). Diese Aktion möchte die Menschen dazu anregen im Monat Januar und darüber hinaus einen vegane(re)n Lebensstil zu finden.

Gründe für Veganismus

Gründe für einen veganen Lebensstil sind vielfältig. Sie reichen von gesundheitlichen Aspekten über Umweltschutz, bis hin zu tierethischen Aspekten.

Veganismus und Umweltschutz als globales Phänomen

Aus welchen Gründen auch immer man sich für einen veganen Lebensstil entscheidet, so steht hier doch fest, dass Veganismus weltweit verbreitet ist. Jede*r Einzelne sollte sich darüber Gedanken machen, denn der Zustand unseres Planeten geht uns alle an.

alugha beim Veganuary

Nun stellt alugha keine veganen Lebensmittel bereit, noch verkaufen wir ab heute vegane Kleidung. Dennoch können wir unseren Teil dazu beitragen. Alughas CEO/CVO Bernd Korz ist bereits seit vielen Jahren Veganer. Zudem haben wir zahlreiche Videos zum Thema Veganismus, Nachhaltigkeit sowie mit veganen Rezepten. Wer sich darüber mehr informieren möchte, kann also auf diese Watchlist klicken.

Unsere animalische Sprache

Zu guter Letzt noch ein paar Sätze zu unserer Sprache. In vielen Sprachen findet man animalische Redewendungen und Sprichwörter, die zu einem großen Teil auch zeigen, wie sehr der Mensch das Tier beherrschen möchte. Hier ein paar Beispiele aus verschiedenen Sprachen:

  • Deu: Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen

  • Eng: Kill two birds with one stone (zwei Vögel mit einem Stein töten)

  • Ara: عصفورين بحجر واحد (zwei Vögel mit einem Stein töten)

  • Kat: Matar dos ocells d‘un tret (zwei Vögel mit einem Schuss töten)

  • Ita: prendere due piccioni con una fava (zwei Tauben mit einer Bohne fangen)

PETA setzt sich seit Jahren für eine tierfreundlichere Sprache ein. Eine Möglichkeit im Deutschen nicht „zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen“ zu müssen, ist zum Beispiel die Bedeutung einfach auszusprechen, nämlich mit einer Aktion zwei Dinge zu erledigen. Ein wenig kreativer lässt sich dies Lösen, indem man sich zum Beispiel am Chinesischen orientiert und „eine Handlung zwei Gewinne“ oder auch „zwei Vögel mit einem Keks [zu füttern]“ („feed two birds with one scone“), wie es PETA vorschlägt, sagt. Sprache ist glücklicherweise kreativ.

Uns interessiert natürlich, welche Ausdrücke es in deiner Sprache gibt. Gibt es hierzu schon kreative, tierfreundlichere Lösungen?

Auf bald und komm gut durch den Veganuary!

#alugha

#everyoneslanguage

#multilingual

 

Quellen:

https://de.wiktionary.org/wiki/zwei_Fliegen_mit_einer_Klappe_schlagen (07.01.2022, 14:04)

https://www.peta.de/themen/speziesismus-sprache/ (07.01.2022, 14:04)

https://www.fox10phoenix.com/news/peta-calls-for-end-of-anti-animal-language-provides-alternative-phrases-to-old-sayings (07.01.2022, 14:05)

 

More articles by this producer

Ein Selbstportrait

Es ist an der Zeit, dass alugha wieder regelmäßiger seine Mitarbeitenden vorstellt. Heute geht es um das Gesicht hinter dem Blog. Wie Lisa Marie aussieht, ist bekannt. Im Selbstportrait erfahrt ihr aber deutlich mehr zur Person.