Enzyme | Zellen | Biologie | FuseSchool

Klick hier um mehr Videos zu sehen: https://alugha.com/FuseSchool Enzyme sind sehr wichtige Proteine, die die Reaktionsgeschwindigkeit z.B. bei der Photosynthese, der Atmung und der Proteinsynthese beschleunigen. Die Enzyme und Substrate sind immer in Bewegung und kollidieren gelegentlich mit der richtigen Geschwindigkeit und Orientierung, so dass das Substrat in das Enzym am aktiven Zentrum passt. Die Kollisionstheorie besagt, dass eine Kollision mit ausreichender Energie und in einer bestimmten Ausrichtung erfolgen muss, damit eine Reaktion erfolgen kann. Enzyme sind spezialisiert, ihr aktives Zentrum entspricht der Form eines bestimmten Substrats, mit dem sie reagieren können. Die Enzyme und Substrate passen über einen Schlüssel-Schloss-Mechanismus zusammen. Sobald sich das Substrat im aktiven Zentrum befindet, findet die Reaktion statt. Das benötigte Produkt wird hergestellt und das Enzym setzt sich frei und bewegt sich weiter. Es könnten Proteasen sein, die Proteine in Aminosäuren spalten oder Kohlenhydrate, die Kohlenhydrate in Glukose spalten. Oder Lipasen, die Fette in Fettsäuren und Glyzerine spalten. Wasserstoffperoxid wird oft als Folge der Reaktionen selbst gebildet und wenn es sich anreichert, ist es schädlich. Zum Glück haben wir Katalasen, die wirklich schnell sind. Sie spalten das Wasserstoffperoxid in harmloses Wasser und Sauerstoff. Enzyme können helfen, so Moleküle aufzubauen, aber der Prozess ist immer noch genau derselbe. Während Enzyme fantastische Dinge tun, sind sie doch empfindlich. Jedes Enzym hat optimale Bedingungen, unter denen es am besten wirkt. Zunächst einmal muss genügend Substrat vorhanden sein. Sie benötigen eine ausreichend hohe Substratkonzentration für die Reaktion, die sie katalysieren. Wenn zu wenig Substrat vorhanden ist, wird die Reaktionsgeschwindigkeit verlangsamt. Manchmal, wenn zu viel Produkt vorhanden ist, verlangsamt sich die Reaktion, weil die Enzyme und Substrate seltener ineinander stoßen. Daher muss das Produkt für eine höhere Reaktionsgeschwindigkeit entfernt werden. Enzyme haben auch optimale pH- und Temperaturbedingungen. Bis zu einem gewissen Grad führt ein Temperaturanstieg zu erhöhten Reaktionsgeschwindigkeiten, weil mehr Wärmeenergie vorhanden ist. Mehr Energie bedeutet mehr Kollisionen. Ab einer bestimmten Temperatur fällt die Geschwindigkeit jedoch aufgrund der Denaturierung ab. In unserem Video "Denaturierung von Enzymen" werden wir uns den Einfluss von pH-Wert und Temperatur auf die Enzyme ansehen. Die optimalen pH- und Temperaturbedingungen sind spezifisch für die Bedingungen, unter denen sie wirken. Ein Enzym, das z.B. im Magen wirkt, wird einen säurehaltigeren optimalen pH-Wert haben. Und natürlich müssen genügend Enzyme vorhanden sein, damit die Reaktionsgeschwindigkeit optimiert werden kann. Wir wissen also, dass Enzyme und Substrate am aktiven Zentrum zusammenpassen und ein Schlüssel-Schloss-Mechanismus bilden. Das Enzym setzt dann das Produkt frei und kann wieder verwendet werden. Sie sind temperatur- und pH-empfindlich und es muss eine ausreichende Enzym- und Substratkonzentration vorhanden sein, damit Reaktionen stattfinden können. Enzyme steuern nicht nur alle Arten von Reaktionen wie z.B. bei der Photosynthese, der Atmung, der Verdauung und der Proteinsynthese, wir nutzen sie auch im täglichen Leben. Protease- und Lipase-Enzyme werden in biologischen Waschmitteln verwendet, um Proteine und Fette von Flecken in unserer Kleidung zu entfernen. Auch in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie setzen wir Enzyme ein. Pektinasen werden bei der Saftherstellung zur Aufpaltung der Fruchtzellen verwendet, damit mehr Saft entsteht. Besuche uns auf www.fuseschool.org, wo alle unsere Videos sorgfältig nach Themen und konkreten Reihenfolgen geordnet sind, und um zu sehen, was wir sonst noch zu bieten haben. Kommentiere, like und teile mit anderen Lernenden. Du kannst Fragen stellen und beantworten, und die Lehrer werden sich mit dir in Verbindung setzen. Diese Videos können in einem umgekehrten Unterrichtsmodell oder als Wiederholungshilfe verwendet werden. Twitter: https://twitter.com/fuseSchool Diese offene Bildungsressource ist kostenlos und steht unter einer Creative Commons License: Namensnennung - nicht kommerziell CC BY-NC ( Lizenzurkunde ansehen: http://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ ). Es ist erlaubt, das Video für den gemeinnützigen, pädagogischen Gebrauch herunterzuladen. Wenn du das Video modifizieren möchtest, kontaktiere uns bitte: info@fuseschool.org

LicenseDefault alugha License

More videos by this producer

3:19
3:46
3:12
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Learn more in our privacy policy.