Let's Talk Again - Helena Gouveia

Am meisten freue ich mich über meine Kollegen. Die kleinen Rituale am Morgen oder zur Mittagspause sind ein kleiner Glücksschub im Alltag.

Read this article in: Deutsch, English, Español, Português

Wie lange bist du bei alugha?

Ich habe im Juli 2016 bei alugha angefangen. Damals fing ich damit an, die Webseite auf Portugiesisch zu übersetzen, was mich vor eine große Herausforderung stellte, da ich zwar zweisprachig aufgewachsen bin, allerdings nie mit technischen Fachbegriffen in Portugiesich konfrontiert war. Mit ein wenig Recherche habe ich es dann doch noch hinbekommen. Mittlerweile kümmere ich mich auch um Projektmanagement und versuche, meinen Ordnungswahn auf andere zu übertragen. Funktioniert nur irgendwie nicht so gut .

Was machst du als erstes, wenn du morgens ins Büro kommst?

Nachdem ich meine Tasche abgelegt und Jacke aufgehängt habe, gehe ich als erstes IMMER zur Kaffeemaschine. Ich bin definitiv kaffeesüchtig und komme ohne meine Morgendosis schlecht in die Gänge. Da ich am Empfang von alugha sitze, kommen die Kollegen auf dem Weg zur Küche bei mir vorbei. Es ist immer ganz schön, am Morgen alle zu sehen und zu begrüßen. Da findet man immer gleich heraus, wer gut drauf ist und wen man an diesem Tag lieber in Ruhe lässt.

Worauf freust du dich bei der Arbeit am meisten?

Am meisten freue ich mich über meine Kollegen. Die kleinen Rituale am Morgen oder zur Mittagspause sind ein kleiner Glücksschub im Alltag. Wir verstehen uns alle gut und wenn es mal stressig wird, weiß ich, meine Kollegen sind da und werden mir helfen. Dieser Zusammenhalt ist nicht selbstverständlich und ich bin dankbar dafür. Außerdem liebe ich an meinem Job, dass mein Tag nicht vorhersehbar ist. Oft muss ich flexibel auf neue Umstände reagieren, was sowohl spannend als auch stressig ist. Ich begrüße unsere Gäste und Kunden und freue mich, dadurch ständig neue Leute zu treffen.

Welches Projekt / Aufgabe / Erlebnis hat dir im vergangenen Jahr bei alugha am meisten Spaß gemacht?

Es gibt vieles, dass mir Spaß gemacht hat. Ich freue mich immer, wenn ich ein Video dubben darf. Oft sind es Voice-Overs, die zwar eine gewisse Farbe in der Stimme verlangen, aber verhältnismäßig einfach einzusprechen sind. Doch einmal durfte ich ein Video zusammen mit meiner Kollegin Kasia synchronisieren. In diesem Video sprach ich Zwillinge, was einiges an Experimenten in der Dubbing-Kabine gefordert hat. Kasia hat mich dabei gut gecoacht und versucht, das Beste aus mir rauszuholen. Es war toll zu erfahren, was ich mit meiner Stimme alles machen kann. Besonders bemerkenswert fand ich, wie stark die Körpersprache und Bewegung in einer Stimme zu hören sind. Ich hoffe, ich bekomme wieder die Gelegenheit, an einem solchen Projekt teilzunehmen!

Was hat dich heute schon zum Lachen gebracht?

Zum Glück lache ich hier jeden Tag! Heute Mittag sind wir auf dem Weg zum Supermarkt vor Freude ausgeflippt, weil ein neuer Burgerladen in unserer Nähe aufmacht... das bedeutet, wir können einen Burgertag die Woche einlegen!

Kein Arbeitsplatz ist perfekt. Was würdest du gerne bei alugha verändern?

Ein Vorteil bei kleinen Unternehmen ist der kurze Dienstweg. Das kann allerdings auch zum Nachteil werden, wie es bei alugha oft der Fall ist. Man bespricht mit dem Kollegen kurz, welche Ideen man hat, oder das man eine Grafik gerade aus bestimmten Gründen nicht fertig stellen kann. Leider wird dabei oft vergessen das Projektmanagement zu informieren, was dazu führt das die Koordination von verschiedenen Bereichen schief geht. Mal fehlt etwas, was eigentlich schon längst fertig sein sollte, oder es tauchen Aufgaben auf, die den Zeitplan komplett über den Haufen werfen. Ich würde mir mehr Umsichtigkeit der Kollegen wünschen und deutlich bessere Kommunikation.

Hast du eine neue Seite an dir entdeckt?

Das kann ich nicht behaupten. Mir ist allerdings aufgefallen, wie sehr mich mein voriger Arbeitsplatz beeinflusst hatte. Zu Beginn meiner Zeit bei alugha ist es mir schwer gefallen, die alten Verhaltensregeln abzulegen. Chucks mit Jeans und T-Shirt mit Aufdruck zur Arbeit anziehen? Das geht?

In wie weit hat dich das internationale Team beeinflusst?

Man lernt mit neuen Kulturen immer etwas Neues dazu. Was mich bei alugha beeindruckt, ist eher, dass das Team sehr natürlich zusammen arbeitet. Die verschiedenen Kulturen werden hier als Gewinn angesehen und nicht als Sache, an der man arbeiten muss. Man spricht über die Unterschiede und was man vom anderen lernen kann und nicht, warum sie ein Problem darstellen. Das finde ich sehr erfrischend und schön.

Was ist dein Rat an einen neuen alughaner?

Viel muss man bei uns gar nicht beachten. Sei du selbst und bringe viel Humor mit. Bei alugha kann man neue Wege gehen, wenn man sich traut und hinter seinen Entscheidungen stehen kann. Dich erwartet ein herzliches multikulti Team, das für jeden Spaß und neue Ideen zu haben ist. Wenn man mit Chaos zurechtkommt, ist man hier definitiv richtig!

 

#alugha

#doitmultilingual

#everyoneslanguage

 

Sind SUPER happy, dass du das alles so hammermäßig im Griff hast!

More articles by this producer

Videos by this producer

4:00
1:10
2:28
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Learn more in our privacy policy.