Der Übersetzungsprozess - Teil 1

Der Ablauf einer Übersetzung kann sich unterscheiden, je nach Grundlage und Größe der Übersetzungsfirma auf die wir uns beziehen. Allgemein gesagt, ist der Übersetzungsprozess in zwei Aufgabenbereiche aufgeteilt: die Aufgaben vor der Übersetzung und die währenddessen.

Read this article in: Deutsch, English, Español

Estimated reading time:3minutes

Der Ablauf einer Übersetzung kann sich unterscheiden, je nach Grundlage und Größe der Übersetzungsfirma, auf die wir uns beziehen. Allgemein gesagt, ist der Übersetzungsprozess in zwei Aufgabenbereiche aufgeteilt: die Aufgaben vor der Übersetzung und die währenddessen. Natürlich kann der Übersetzer CAT-Tools verwenden, um eine bessere und genauere Arbeit abzuliefern. Leider (oder zum Glück) ist die Technologie noch nicht so weit, Übersetzungen natürlich klingen zu lassen, daher können nur menschliche Übersetzer dies leisten. Wie? Es kommt auf den Prozess an. In diesem Artikel versuchen wir, dir systematisch aufzuzeigen, was vor einer Übersetzung passiert. Eine Aufteilung der Aufgaben optimiert den Prozess und stellt die Basis für eine höhere Qualität des Ergebnisses. 

Bei der Vorbereitung auf eine Übersetzung müssen wir das zu übersetzende Dokument unter Berücksichtigung der technischen Aspekte und sprachlichen Erfordernisse in Bezug auf Text und Kunden vorbereiten. Es folgt eine Liste mit den Aspekten, auf die man achten sollte, gegliedert nach Schritten des Prozesses:

Bei der Vorbereitung des Dokuments ist unter anderem zu beachten: 

  • Vorgaben des Kunden.
  • Mögliche Änderungen im Format.
  • Welche Art Übersetzung erwartet wird. 

Technische Aspekte, die wir kennen sollten:

  • Ob wir die nötige Software für die Aufgabe zur Verfügung haben.
  • Ob wir ein CAT-Tool verwenden wollen.
  • Ob wir eine oder mehrere Datenbanken verwenden möchten, oder eine neue erstellen.
  • Ob wir den Text standardisieren müssen, um eine Datenbank zu erstellen. 
  • Ob wir ein oder mehrere Wörterbücher heranziehen wollen. 

Was die sprachlichen Anforderungen betrifft, werden wir diese in zwei Phasen unterteilen: die externe Analyse des Textes und die Analyse des Textes an sich, welche wir auf Basis der Arbeit von Christiane Nord ausführen: 

  • Autor des Textes (Wer hat ihn geschrieben?).
  • Auftraggeber der Übersetzung. 
  • Die Ausgangssprache (in welcher Sprache wurde der Text verfasst?).
  • Die Zielgruppe (Alter, Geschlecht, Bildungsniveau, soziales Umfeld, geografische Herkunft, sozialer Status, ...).
  • Das Format des Textes.
  • Wann und wo und für welche Zielgruppe der Text geschrieben wurde.
  • Die Absicht des Textes im Rahmen der Kultur des Schreibers (zur Information, zum Ausdruck von Gefühlen, zur Überzeugung, als Beschwerde, ...?).

Sobald die externe Analyse des Textes abgeschlossen ist, sollte man den Text durchlesen, um festzustellen:

  • Was ist das Hauptthema und wie relevant ist es in der anvisierten Kultur (an wen richtet sich die Übersetzung?).
  • In welchem Verhältnis stehen neue Informationen des Textes zu vorausgesetztem Wissen im Text. 
  • Was sagt der Text aus (Inhalt) und, vor allem, was sagt er nicht (Annahmen). 
  • Was ist neben dem Text vorhanden (Bilder, Tabellen, Diagramme, ...). 
  • Welcher Wortschatz wurde verwendet (Charakteristiken, Begriffe, ...). 
  • Wie ist der Text aufgebaut, in welcher Reihenfolge stehen die Ideen. 
  • In welcher Beziehung stehen diese zueinander.
  • Wie sind die Sätze strukturiert (einfach, zusammengesetzt, aktiv, passiv, ...). 
  • Wie ist der Stil des Textes (persönlich/unpersönlich, förmlich/formlos, ...).
  • Berücksichtigt man all die genannten Punkte, kann man feststellen welches Ziel der Text hat und wo die Unterschiede in der Zielsprache liegen müssen, um dasselbe Ziel zu erreichen. 

Diese Phase der externen und internen Analyse des Übersetzungsprozesses, hilft dem Übersetzer dabei das Gefühl und die Stimmung des Textes zu definieren, um diese dann auf gleiche Weise in der Zielsprache wiederzugeben. Bedeutet, je nach Stil, Kontext, Zielgruppe, Medium, etc. wählen wir ein Wort oder das andere, eine Redewendung oder eine andere. Es geht um Kreativität, damit der Text so natürlich wie möglich in die Zielkultur passt. Nach all diesen Informationen wenden wir uns den Begriffen zu und erstellen ein projektbezogenes Lexikon mit relevanten Begriffen, für die wir das Äquivalent suchen. So viel Aufgaben und wir haben noch gar nicht begonnen zu übersetzen! Aber keine Sorge, im folgende Artikel werden wir diesen Prozess angehen. 

 

Bis zum nächsten Mal, 

Núria

 

#alugha

#multilingual

#everyoneslanguage

CodeNameViewsPercentage
engEnglish5857.43%
spaEspañol2625.74%
deuDeutsch1716.83%
Total101100%

More articles by this producer

Videos by this producer

MAHLE Werk in Mühlacker

Der Film bietet in rund drei Minuten eine erste Einstimmung auf das Werk und zeigt, nach welchen Leitlinien und Werten das Team im Alltag zusammenarbeitet, aber natürlich auch, mit welchen innovativen Technologien die MAHLE Thermomanagement-Produkte in Werk Mühlacker gefertigt werden.