Du willst LinkedIn Top Voice werden? Hier ist der Nr. 1 Killer-Tipp zum Erfolg

Steve Blakeman LinkedIn Top Voice 15/16/17 und Autor des Bestsellers “How to be a Top 10 Writer on LinkedIn” gibt dir einige Tipps, damit du ein Top Voice werden kannst!

Read this article in: Deutsch, English, Português

LinkedIn hat 530 Millionen Nutzer und diese veröffentlichen über 100.000 Artikel jede Woche auf der Plattform. Da herrscht hohe Konkurrenz um die Leser. Dennoch habe ich es geschafft die letzten 3 Jahre seit der Einführung eine LinkedIn Top Voice zu werden. Was ist mein Geheimrezept? Lese weiter…

Es ist sehr transparent, wie LinkedIn Top Voices auswählt. Dabei geht es nicht nur um Artikel-Aufrufe, wie viele Menschen glauben. Amy Chen, Managing Editor bei LinkedIn, erklärt worauf es ankommt: 

"Um die Liste zu erstellen, analysieren wir eine Datenkombination und redaktionelle Punkte, die einfangen sollen, wie die “Voices” ihre Industrie beeinflussen. Darunter deren Engagement (besonders die Likes, Kommentare und Teilungen von den Artikeln, Posts und Videos der anderen Mitglieder); Anzahl der Follower in Verbindung zur Veröffentlichungsaktivität; und wie häufig die Person in redaktionellen Channels als High-Quality-Quelle genutzt wird. Wir legen auch Wert auf die Diversität der Themen und Artikel.”

Das Engagement ist also sehr wichtig, neben einer vielseitigen Auswahl an Themen. Emily Spaven, UK News Editor bei LinkedIn, spricht über das Diverstiätslevel in Ihrer Einschätzung über die Top Voices in UK:

"Diese Jahr schrieben unsere Top Voices über alles, von Business Strategien über unheimliche Clowns und  die UK Wirtschaft bis hin zu  mentalen Gesundheitsproblemen"

Wende ich was ich predige auch an? Das kannst du selbst entscheiden. Diese Jahr habe ich Artikel über einen Mischung an Themen geschrieben, u. a. einen über meinen Hund Baxter, Handtücher, bösartige Clowns, Rockstars und laute Esser. Okay, ich weiß, was du denkst - was zur Hölle haben diese Themen mit Business zu tun? Naja, auf den ersten Blick scheint das nicht offensichtlich zu sein, aber sie alle haben eine Verbindung in unser Geschäftsleben.

Das Wachstum an Followern scheint ein besonders entscheidendes Kriterium zu sein. Tatsächlich hat jede Top Voice dieses Jahr mindestens 120.000 neue Follower in den letzten 12 Monaten dazu gewonnen. Die Ansage von LinkedIn ist hier sehr klar - mehr Follower bedeutet mehr Leser und damit mehr Engagement. Und ich kann aus eigener Erfahrung bezeugen, dass das so auch richtig ist.  

Das ist alles sehr interessant, aber wir haben immer noch nicht meinen Killer-Tipp, also ist es vielleicht an der Zeit das Geheimnis zu lüften. Aber zuerst ein kleiner Hinweis von LinkedIn Chefredakteur Daniel Roth:

"Egal wo, diese Formel generiert immer eine Leserschaft: Beständigkeit, Tiefe und der aufrichtige Wunsch eine Diskussion zu starten (nicht nur Inhalte liefern). Etwa 71 Prozent unserer Top Voices veröffentlichen mindestens ein Mal im Monat etwas, meist öfter: vier Mal monatlich im Durchschnitt. Diese Beständigkeit zahlt sich aus. Im Vergleich zu den anderen Nutzern, die Inhalte veröffentlichten oder teilten, erhielten unsere Top Voices im Durchschnitt 5x mehr Kommentare, 72x mehr Likes und ihre Posts, Artikel und Videos wurden 7x öfter geteilt.”

Et voilà, es ist gelüftet. Es mag keine welterschütternde Offenbarung sein, aber der Schlüssel eine LinkedIn Top Voice zu werden ist Beständigkeit. Nochmal, ich wende an, was ich predige. Ich schreibe mindestens einen Artikel die Woche, ob es Weihnachten ist, ich im Urlaub bin, ich mich nicht inspiriert fühle oder sogar krank bin. In den letzten 3 Jahren habe ich über 170 Artikel geschrieben und das ist ein beachtlicher Katalog, der über alle Plattformen zusammen über 2 Millionen Views zählt. Ich weiß, ich bin ein hartnäckiger kleiner Scheißer, aber ich mache das, weil ich weiß Beständigkeit zahlt sich aus. Ach, und übrigens auch weil es mir Spaß macht. 

Seit meinem ersten Artikel (dank der Inspiration von meinem Kumpel Andrew Goldman), habe ich beobachtet, wie mein Engagement mit jeder Veröffentlichung langsam stieg. Obwohl meine ersten Beiträge nur eine Handvoll Views bekommen haben, blieb ich dran. Und jetzt schreibe ich regelmäßig Artikel mit Tausenden Aufrufen (und manchmal sogar Hunderttausende). Und ein weiterer Vorteil all dieses Schreibens? Ich glaube, es macht mich zu einem besseren Schriftsteller. Wie jedes andere Training, je mehr du übst, desto besser wirst du. 

Wenn du also eine LinkedIn Top Voice werden willst, kannst du das schaffen. Wenn ich es geschafft habe, kannst du das auch. Warum machst du es nicht zu deinem Vorsatz für 2018 jede Woche einen Beitrag zu schreiben? Wie der fleißige Autor Stephen King in seinem Buch “On Writing” sagt… “Schriftsteller schreiben”. 

Über den Autor

Steve Blakeman ist Managing Director - Global Accounts bei OMD mit Sitz in London, Forbes & Inc Kolumnist, LinkedIn Top Voice 15/16/17 und Autor des Bestsellers “How to be a Top 10 Writer on LinkedIn”. Dieser Artikel wurde ursprünglich auf LinkedIn veröffentlicht. 

Danke fürs Lesen! Wenn der Artikel dir gefallen hat, TEILEN, TEILEN und TEILEN!

Wenn du auch ein interessantes Thema hast, über das du in unserem Blog schreiben möchtest, schicke uns eine E-Mail an: gastbeitrag@alugha.com

Wilgen und das alugha Team! 

#alugha

#doitmultilingual 

#Steve Blakeman

 

More articles by this producer

Videos by this producer

1:10
4:00
2:28
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Learn more in our privacy policy.