Natürliche und konstruierte Sprachen

Es gibt nicht nur Sprachen auf der Welt, die sich im Laufe der Menschheitsgeschichte entwickelt haben. Es gibt auch Sprachen, die nur zur Unterhaltung erfunden wurden.

Read this article in: Deutsch, English, Español

Man kann gesprochene Sprachen in natürliche und konstruierte Sprachen unterteilen. Natürliche Sprachen sind im Laufe der Menschheitsgeschichte entstanden und werden wiederum im Sprachfamilien gegliedert. Laut Ethnologue.com gibt es über 7.000 Sprachen weltweit, unterteilt in 152 Sprachfamilien, dabei zählt die Niger-Kongo-Sprachfamilie die meisten Einzelsprachen mit 1540 an der Zahl. Von all diesen Sprachen wird nur ein Bruchteil weit verbreitet gesprochen. Etwa 94% der Weltbevölkerung sprechen 6% der Sprachen, und 6% der Weltbevölkerung sprechen 96% der existierenden Sprachen.

 

 

Unter den meistgesprochenen Sprachen findet man hauptsächlich indogermanische Sprachen, wie Englisch, Spanisch und Hindi. Die meistgesprochene Muttersprache ist Mandarin-Chinesisch mit 909 Millionen Menschen und 198 Millionen, die sie als  Zweitsprache gelernt haben. Im Gegensatz dazu sprechen 378 Millionen Menschen Englisch als deren Muttersprache und 744 Millionen als Zweitsprache, wodurch Englisch zusammen die meistgesprochene Sprache weltweit ist.

Konstruierte Sprachen oder Plansprachen basieren auf Logik und sind für einen bestimmten Zweck erdacht worden. Programmiersprache ist z. B. zum Programmieren von Software vorgesehen. Es gibt Plansprachen wie Esperanto, die sehr einfach zu erlernen sein sollen. Der Erfinder dachte schon früh an eine universelle Sprache, die weltweit gesprochen werden sollte und vielleicht sogar Weltfrieden herbeiführen könnte. Durchgesetzt hat sich Esperanto nie.

 

 

Auch fiktive Sprachen, wie Dothrakisch, gehören zu den konstruierten Sprachen. Viele dieser für Film, Fernsehen und Computerspiele erfundenen Sprachen haben sich in der Realität weiterentwickelt und sind nicht mehr nur als fiktive Sprachen zu verstehen. Viele Fans erlernen die fiktiven Sprachen und unterhalten sich auf Messen und anderen Gelegenheiten auf diesen Sprachen.

J.R.R. Tolkien hat für seine fiktive Welt "Arda" und das darauf befindliche "Mittelerde" die Elbensprachen "Sindarin" und "Quenya" erfunden. In den 80ern beauftragten die Macher von Star Trek eine Sprachwissenschaftler mit der Erfindung einer Sprache für Außerirdische. Entstanden ist "Klingonisch". Diese Sprache hat sich außerhalb der Filme stark weiter entwickelt. Für die Serie Game of Thrones wurde, wie oben erwähnt, "Dothrakisch" erfunden, welches von dem Nomadenvolk der "Dothraki" gesprochen wird. Auch die Sprache "Valyrisch" wird im Film viel verwendet. Für all diese fiktiven Sprachen findet man im Internet ganze Wörterbücher und Erklärungen zur Grammatik. Wenn du also mal etwas Neues ausprobieren möchtest, warum lernst du nicht mal eine Sprache, die nur sehr wenige Menschen weltweit verstehen?

 

Danke für eure Zeit!

Eure Helena

#alugha

#doitmultilingual

#everyoneslanguage

More articles by this producer

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Learn more in our privacy policy.