<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1047100852003296&ev=PageView&noscript=1" />
alugha plus Vincent gleich Praktikum!

Unser zweiter Praktikant gibt seine multilingualen Impressionen zum Besten!

Stell dich kurz vor: Wer bist du und was machst du?

Ich bin Vincent, 18 Jahre alt und Schüler am Eleonoren-Gymnasium in Worms.

Welche drei Schlagworte beschreiben dich am besten?

Zielstrebig, ordentlich, fokussiert

Womit beschäftigst du dich am liebsten in deiner Freizeit? 

Meine Freizeit verbringe ich am liebsten mit meinen Freunden, dabei ist es egal, ob wir abends unterwegs sind oder zusammen Computerspiele spielen. Zudem bin ich seit 10 Jahren Mitglied des örtlichen Handballvereins, in dem ich bisher einiges mit meiner Mannschaft erreichen konnte. Der Sport hilft mir außerdem in der Schule, da man dort Ehrgeiz zeigen muss, um sein Ziel zu erreichen. Die sportliche Betätigung ist der richtige Ausgleich, um sich von der Zeit in der Schule zu entspannen.

Was hat dich zu alugha geführt?

Von alugha habe ich das erste mal etwas durch meinen Bruder erfahren, dessen Freund bei alugha in der Entwicklungsabteilung arbeitet. Da meine Praktikums-Frage immer noch im Raum stand und mich der Beruf interessiert hat, habe ich mich entschlossen, hier mein Praktikum zu absolvieren.

Welche Aufgabe hast du hier und wie ist dein Eindruck von der Arbeit bei alugha?

An meinem ersten Tag des Praktikums habe ich die Aufgabe bekommen, einen Newsletter zu schreiben. Dies fiel mir anfangs schwer, da ich keine Ahnung hatte, wo ich anfangen soll. Am Anfang habe ich erst mal ein paar Mockups erstellt, wie ich den Newsletter strukturieren wollte. Danach musste ich nur noch programmieren. Dabei konnte ich mich mit Fragen an das alugha Team wenden und erhielt immer Unterstützung bei der Bearbeitung meiner Aufgabe. Das Praktikum hat sehr viel Spaß gemacht, da ich auch einen direkten Einblick bekommen habe, auf was ein Entwickler zu achten hat.

Was gefällt dir besonders an deiner Arbeit?

Am besten hat mir gefallen, dass ich einen direkten Einblick in den Tagesablauf eines Entwicklers bekommen durfte und auch selber etwas erschaffen habe.

Wo siehst du das Unternehmen in der Zukunft?

Alugha wird in den nächsten Jahren sehr viel Erfolg haben, da die Bewältigung des Problems der unterschiedlichen Sprachen in Videos so leicht gelöst wird. Jeder wird alugha nutzen, um multilinguale Videos hochzuladen.

Was ist dein eigener großer Traum?

Mein größter Traum ist es, einmal durch die Welt zu reisen und mir unbekannte Orte zu entdecken.

Das alugha Team wünscht dir, Vincent, nur das Allerbeste! 

#alugha

#doitmultilingual

#squad