Lets Talk Again - Steffen Petri

Hier sind 'ne Menge toller Leute, ohne die der Weg zur Arbeit schon ein bisschen mehr Motivation kosten würde.

Read this article in: Deutsch, English, Español

Estimated reading time:4minutes

Wie lange bist du bei alugha?

Ich begehe heute meinen eintausendneunhundertundfünfzigsten Tag bei alugha (Das sind 1950 Tage, für alle, die keine Lust auf lange Worte haben). Die Position hat sich formell von Werkstudent zu Softwareentwickler geändert und es hat sich wahrscheinlich so die ein oder andere Wissenslücke gefüllt. Abgesehen davon ist alles beim Alten, ich hacke so lange auf die Tastatur ein, bis was Brauchbares hinten rauskommt, über das sich mein In-House-Testing-Team (hoffentlich) freuen kann. Jetzt, wo ich mir das so ansehe, sind 5 Jahre schon 'ne ordentliche Zeit, um an eine Firma heran zu wachsen und ich bin auch ein kleines bisschen stolz drauf.

Was machst du als erstes, wenn du morgens ins Büro kommst?

Rumlaufen. So einfach kann man das sagen. Ich schmeiß' meinen Rucksack unter meinen Tisch, mach den Computer an und dann geh ich erstmal alle anderen im Haus begrüßen. Ich hab mich schließlich ein weiteres Mal früh morgens aus dem Haus gequält und das darf ruhig jeder wissen! Dabei krieg ich auch 'ne Menge interessante Sachen mit. Ich weiß nach meiner kleinen Runde meistens, wer an diesem Tag viel um die Ohren oder 'nen engen Zeitplan hat und besser in Ruhe gelassen wird. Außerdem kriege ich von den diversen dubbr-Nutzern im Haus die neuesten Problemchen beim Encoding oder der Veröffentlichung von Videos mit auf den Weg. Je nach Wichtigkeit mache ich mich dann auch brav daran, diese Problemchen aus der Welt zu schaffen und den dubbr zum besten Tool zu machen, das die Menschheit gesehen hat.

Worauf freust du dich bei der Arbeit am meisten?

Meine Schwätzchen mit meinen Kollegen sind mir heilig. Ich mag hier alle und hoffe, dass ich keinem auf den Wecker gehe, wenn ich den neusten Tratsch und Klatsch erfrage, wir uns gemeinsam über irgendwas aufregen, oder ich einfach nur einen Purzelbaum im Zimmer schlage (alles schon passiert, da kannst du jeden fragen). Hier sind 'ne Menge toller Leute, ohne die der Weg zur Arbeit schon ein bisschen mehr Motivation kosten würde.

Welches Projekt / Aufgabe / Erlebnis hat dir im vergangenen Jahr bei alugha am meisten Spaß gemacht?

Da würde ich sagen, das alugha Team-Event im November. Ich bin ja schon 'ne kleine Rampensau und ein ganzer Saal voller Leute, die sich anhören dürfen (müssen?), wie ich über meine technischen Errungenschaften des Jahres berichte, ist genau mein Ding. Abgesehen davon mag ich alle Leute hier und kann mich einfach wesentlich besser mit ihnen unterhalten, wenn sie nicht alle eigentlich was tun müssten, während ich sie volltexte. Ich fand das ganze Event gelungen, hatte viel Spaß und sehr viele tolle Gespräche mit dem besten Team der Welt.

Was hat dich heute schon zum Lachen gebracht?

Dank der lieben Organisatorin dieses Interviews hatte ich die Gelegenheit, das über diesem Artikel schwebende Abbild meiner Selbst schon im Voraus zu begutachten. Ihr habt's ja jetzt auch gesehen und konntet euch ein Schmunzeln bestimmt auch nicht verkneifen. Der rosa Goldkettenfrisbeegott mit dem Willen und der Fähigkeit, die Scheibe bis zur Unendlichkeit zu pfeffern, ist mein persönliches Tageshighlight und ich hoffe, es ist auch 'ne nette Abwechslung in der sonst so grauen Alltagswelt mancher Leser.

Kein Arbeitsplatz ist perfekt. Was würdest du gerne bei alugha verändern?

Mikroklima für jeden Arbeitsplatz. So viel Zeit wäre gewonnen, so viele Schnupfen verhindert, so viele Diskussionen ungehört.

Hast du eine neue Seite an dir entdeckt?

Meine Producerseite: https://alugha.com/producer/303b4f80-3432-11e4-aa74-40618694ed11

Kleiner Spaß am Rande… Abgesehen von meiner etwas kindischen Seite habe ich meine Fähigkeit entdeckt, jeder bedrohlichen Situation mit beispiellos zynischer Grundhaltung zu begegnen und ihr damit ihren Schrecken zu nehmen. Das klingt zwar so, als gäb's hier nur Probleme zu bewältigen, aber die anderen Sachen, die ich für meinen Job so brauche (Teamfähigkeit, bisschen Grips, Zuverlässigkeit und git Kenntnisse), hatte ich alle schon vorher und kann sie nicht als neu erworben verkaufen. 

Inwiefern hat dich das internationale Team beeinflusst?

Meine internationalen Kollegen, gepaart mit meinem etwas durchgeknallten Verstand, führten mich dazu, richtig dumme Wortwitze gepaart mit richtig schlechten GIMP Fähigkeiten zu verbinden. Ein Beispiel: Welche griechische Begrüßungsformel verbirgt sich in diesem kleinen Bilderrätsel?

 

Brutaler Joke, was?

 

Welcher Herausforderung musstest du dich stellen?

Die größte Herausforderung an mein großes Herz: irgendwem sagen, dass irgendetwas gerade nicht geht. Wenn ich um etwas gebeten werde, ist es mein größter Wunsch, dieser Bitte nachzukommen und wieder ein bisschen mehr Freude in die Welt zu tragen. So ab und an muss an meinem Arbeitsplatz dann aber doch 'ne klare Linie herrschen, was gerade wichtig ist und was nicht. Ich durfte feststellen, dass ich bei meinen Kollegen auf mehr Verständnis stoße, als ich dachte, wenn ich gerade 'ne wichtige Sache zu klären, ein wichtiges Problem zu lösen oder ein wichtiges Feature fertig programmieren muss und sie deswegen gerade warten müssen. Danke Leute, für eure Geduld.

Was ist dein persönlicher großer Traum?

'Ne Welttournee mit meiner Band und dass in jedem Stadion alle Leute die Texte unserer Songs auswendig mitsingen können.

Was ist dein Rat an einen neuen alughaner?

  1. Finde heraus, wo und was "Der Auslass" ist.
  2. Fass ihn niemals an!
  3. Wer die Flaschen nicht auffüllt, stirbt.
  4. Ich bin nicht besser mit Computern als du, ich kann nur besser mit Suchmaschinen reden.
  5. Die Lösung des Bilderrätsels: καλή μέρα (kalí méra) ist griechisch und heißt "Guten Tag". (Karl im Meera, verstehste? hö hö…)

 

#alugha

#doitmultilingual

#everyoneslanguage

Danke

More articles by this producer

Videos by this producer

3:43
1:03
4:00
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Learn more in our privacy policy.