"Die Tribute von Panem" - Filmrezension Teil 3

Jetzt erfahrt ihr, welches Ende die Geschichte nimmt!

Und weiter geht es in die vorletzte Runde unserer “Tribute von Panem”-Reihe. Der dritte und letzte Teil der Roman-Trilogie von Suzanne Collins wurde auf der Kinoleinwand in zwei Teile aufgeteilt. Wir fassen die zwei letzten Filme jedoch auch in einem Artikel zusammen. 

“Mockingjay 1”

Der sich im Untergrund befindende Distrikt 13 wird von Präsidentin Alma Coin (gespielt von Julianne Moore) regiert. Peeta wurde, wie sich herausstellt, zusammen mit anderen Tributen vom Kapitol gefangen genommen und befindet sich nun in deren Gewalt. Distrikt 13 sieht Peeta fortan als Verräter. Coin ermutigt Katniss, zum “Spotttölpel” und damit zum Symbol der Revolution von Panem zu werden. Sie willigt mit der Bedingung, Peeta und die anderen Tribute zu retten, ein. Derweil geht das Kapitol rigoros gegen jegliche Auflehnungen vor und tötet alle Widersacher sofort. Katniss wird ein Filmteam zur Seite gestellt, das Propagandaspots für die Revolution drehen soll. Immer an ihrer Seite ist dabei ihr Jagdfreund Gale, der alles für Katniss’ Sicherheit tut. In einer lebensgefährlichen und hochspannenden Aktion schaffen es die Kämpfer um Distrikt 13, Peeta und die restlichen Tribute aus dem Kapitol zu befreien und in Distrikt 13 zu holen. Dort wird schnell klar, dass Snow Peeta durch psychische Folter so manipuliert hat, dass er Katniss als große Gefahr betrachtet und sie töten will. Der Film endet mit seinem Versuch, Katniss zu erwürgen. 

“Mockingjay 2”

Mittlerweile haben die Rebellen es geschafft, alle Distrikte bis auf Distrikt 2 und das Kapitol auf ihre Seite zu ziehen. Die letzte Mission besteht nun darin, Distrikt 2 einzunehmen und das Kapitol zu zerstören, Katniss will Snow unbedingt eigenhändig töten. Nachdem sie bei einem Dreh für die Propagandaspots schwer verletzt wird, schmuggelt sie sich, entgegen Coins Einverständnis, zusammen mit ihrem Team mitten ins Kampfgebiet von Distrikt 2. Gemeinsam dringen die Rebellen bis ins Kapitol vor, Snow ist jedoch vorbereitet und hat das Straßensystem in ein einziges Bombenfeld verwandelt. Deutlich unerfreut über Katniss Verschwinden aus Distrikt 13, sieht Coin nun eine Gefahr in ihr in Bezug auf ihre eigene Macht. Derweil versucht das Team um Katniss, sich einen Weg in Snows Palast zu bahnen und verliert bei einem Angriff wichtige Teammitglieder. Schließlich fordert Präsident Snow alle Kapitolbewohner auf, zu ihrer eigenen Sicherheit in seinen Palast zu kommen. Nach und nach mischt sich Katniss’ Team unter die Bürger, um so zu Snow vordringen zu können. Bei einem Angriff vor dem Palast sterben zahlreiche Menschen, darunter auch Katniss’ Schwester Prim. Nach der Kapitulation des Kapitols wird Coin vorübergehend Präsidentin von Panem. Katniss ist in tiefer Trauer um ihre Schwester und spricht mit dem gefangen genommenen Snow, der ihr weismachen will, dass nicht er, sondern Coin hinter dem Anschlag auf Prim steckt. An dem Tag, an dem Katniss Snow mit einem gezielten Pfeil töten soll, richtet sie diesen jedoch auf Coin. Snow stirbt währenddessen aufgrund gesundheitlicher Schwäche. Für ihre Tat kommt Katniss zunächst ins Gefängnis, wird dann jedoch begnadigt und in den teilweise noch erhaltenen Distrikt 12 zurückgebracht. In einem letzten Epilog sieht man Peeta und Katniss glücklich mit ihren beiden Kindern auf einer Wiese spielen.

Das war’s also. Buch zugeklappt. Wer von euch hätte gedacht, dass Katniss sich tatsächlich für Peeta entscheidet und Gale den Rücken zukehrt? 

Nächste Woche klappen auch wir das Kapitel “Die Tribute von Panem” zu. Aber nicht bevor wir euch Dinge erzählt haben, die ihr über den Film vielleicht noch nicht wusstet und ein endgültiges Resümee gezogen haben. 

Freut euch noch ein letztes Mal auf Katniss, Peeta und Co! 

Euer alugha Team  

 

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Learn more in our privacy policy.