<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1047100852003296&ev=PageView&noscript=1" />
Defensive - Pitcher und Catcher arbeiten zusammen

Der Pitcher ist der wichtigste Spieler in der Defensive. Allerdings sollte er gut mit dem Catcher zusammenarbeit, um die Schlagmänner aus dem Spiel zu bekommen. Dafür steht ihm eine Reihe verschiedener Wurftechniken zur Verfügung, die er aber auch beherrschen muss!

Der Pitcher wird als wichtigster Mann in der Baseball Defence betrachtet. Wenn er gut wirft, kann er einen Batter nach dem anderen aus dem Spiel bekommen, ohne dass einer von ihnen auch nur einen Ball schlägt. Offensichtlich muss er dafür verschieden Wurftechniken beherrschen, um es dem Batter möglichst schwer zu machen. Die bekanntesten Wurfarten nennen sich Fastballs, Breaking Balls und Changeups.

Fastballs sind wie der Name schon sagt schnell. Der schnellst je gemessene Fastball während eines Profi-Spiels in America wurde von Aroldis Chapman 2010 geworfen und erreichte eine unglaubliche Geschwindigkeit von 169 km/h. Nur die besten Pitcher erreichen Geschwindigkeiten über 150 km/h. In der Regel werden Fastballs in einer geraden Linie geworfen, wenn man allerdings die richtige Rotation dazu gibt, kann der Ball z. B. kurz vor der Strike Zone nach unten abfallen. Solche Bälle werden auch Cutter oder Sinker genannt.

Bälle die eine Kurve fliegen sind sogenannte Curveballs und gehören der Breaking Balls Kategorie an. Die Kurve, die der Ball fliegt, macht es für den Batter schwieriger einzuschätzen, wo der Ball die Strike Zone durchquert. Der Slider ist etwas schneller als der klassische Curveball und flight deshalb nur eine flache Kurve, bricht aber am Ende schnell nach unten, so dass der Ball schwer zu treffen ist.

Ebenfalls sehr effektiv in der Defensive ist der Changeup. Dieser Ball ist deutlich langsamer als ein Fastball, sieht aber aus wie ein Fastball. Nun erwartet der Batter z. B. einen Ball mit  140 km/h, aber tatsächlich fliegt der Ball nur mit 130 km/h durch die Luft. Dadurch schlägt der Batter natürlich zu früh und verfehlt den Ball oder trifft ihn nur sehr schwach. Das menschliche Auge kann nur sehr schwer die Geschwindigkeit eines Balles, der in gerader Linie fliegt, einschätzen.

Die Position des Pitcher ist im Baseball äußerst spezialisiert. Da er ständig im Einsatz ist, ist es notwendig ihn im Spiel mindestens ein Mal auszutauschen. In der Anfangszeit des Baseball haben Pitcher oft ein ganzes Spiel durchgespielt. Das änderte sich mit der stetigen Spezialisierung der Position. Manche Pitcher sind z. B. effektiver gegen linkshändige Schlagmänner. Nur eine Handvoll Pitcher sind in der Lage viele verschiedene Wurftechniken zu beherrschen.

Die Beziehung zwischen dem Pitcher und dem Catcher ist wichtig für den Erfolg eines Spiels. In der Regel gibt der Catcher dem Pitcher Signale mit seinen Fingern, die den folgenden Pitch vorgeben sollen. Der Catcher entscheidet bei den Anweisungen entsprechend der Fähigkeiten und Schwächen von Batter und Pitcher. Dennoch hat der Pitcher ein Vetorecht und kann die Pitch-Anweisung des Catchers durch Kopfschütteln ablehnen. Wenn Catcher und Pitcher sich gut kennen, sind wenige Signale während eines Spiels notwendig.

Die Rolle des Catchers hat sich seit den Anfängen des Baseball stark verändert. In der Entstehungszeit des Spiels warf der Pitcher noch von unten die Bälle dem Schlagmann zu. Der Catcher stand einige Meter von der Home Plate entfernt, ohne jegliche Schutzausrüstung. Als man anfing stärke Bälle auch von oben zu werfen, um es dem Schlagmann schwerer zu machen, bewegte sich auch der Catcher näher zur Home Plate. Erst 1858 wurde der sogenannte “called strike” eingeführt. Jetzt musste der Ball nach jedem Wurf gefangen werden, um einen Strikeout zu erreichen. Das bedeutete für den Catcher, dass er immer näher an die Home Plate ran musste. Mit dieser Nähe entstand auch der Bedarf an Schutzausrüstung, die über die Jahre auf den heutigen Umfang angewachsen ist.

Im Baseball gibt es so viel Ausnahmen zu den Regeln, dass man sehr viele Seiten mit dem versuch alles abzudecken füllen könnte. Das war nun mein Versuch Baseball und die Faszination für den Sport zu verstehen. Ich kann tatsächlich nur bestätigen, dass dieser Sport, der so anders ist im Vergleich zu den beliebten Sportarten in Deutschland, sehr spannend ist. Ich hoffe, ich konnte eure Neugier wecken und ich sehe einige von euch auf dem Roberto-Clemente Field in Mannheim sobald die nächste Saison im April 2018 los geht!

Danke für eure Zeit!

Helena

#doitmultilingual
#alugha
#baseball