Das Lebenserhaltungssystem PBR (Photobioreaktor) auf der ISS

Aus Kohlenstoffdioxid wird Sauerstoff Damit Astronauten im Weltall überleben können, müssen alle Ressourcen bereitstehen, die zum Leben nötig sind. Herkömmliche Lebenserhaltungssysteme verwenden hierzu physikalisch-chemische Prozesse und sind auf regelmäßige Nachschublieferungen angewiesen. Weil die Astronauten bei großen Explorationsmissionen jedoch nicht unbegrenzt Vorräte mitführen können, muss der Ressourcenkreislauf geschlossen werden. https://www.dlr.de/horizons

LicenseCreative Commons

More videos by this producer