6 Denkweisen, die depressiv machen

Machen dich deine Gedanken depressiv, ohne dass du es merkst? In unserer Social-Media-Gesellschaft sind negative Selbstgespräche in vielerlei Hinsicht zur Norm geworden, und es ist leicht, in ein Muster zu verfallen, sich ständig mit anderen zu vergleichen oder unrealistisch hohe Erwartungen an sich selbst zu stellen. Diese Praktiken tarnen sich zwar als Bewältigungsmechanismen oder Selbstmanagement-Strategien, die einen dazu anspornen, das Beste aus sich herauszuholen, aber in Wirklichkeit können sie der psychischen Gesundheit und dem persönlichen Wachstum schaden. Hier sind also einige der Denkweisen und kognitiven Verzerrungen, auf die man achten sollte! Anmerkung: Dieses Video dient nur der Aufklärung und ersetzt nicht eine professionelle Diagnose. Wenn du vermutest, dass du an einer nicht diagnostizierten Depression leiden könntest, wende dich bitte an einen Arzt oder einen Therapeuten. #depression #depressed 10% Rabatt bei MantaSleep: https://bit.ly/360idFB mit unserem Code: "PSYCH2GO10". Psych2Gos Indien-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UC_CkKzgYGBLPuvRjdwaoHOw Autorin: Carley Swanson-Garro Skript-Editorin: Isadora Ho Skript-Manager:in Kelly Soong Voiceover (englische Version): Amanda Silvera Animatorin: Virginia Ma YouTube-Manager: Cindy Cheong Quellen: https://pastebin.com/TvbXMBBQ Möchtest du unseren Kanal unterstützen, damit wir mehr Inhalte erstellen können? Tritt unserer Community bei und erhalte mehr Vorteile! Klicke auf Beitreten rechts neben dem Abonnieren-Button. Wenn du Themenvorschläge oder Geschichten hast, die du mit uns teilen möchtest, schreibe uns einfach eine E-Mail an editorial@psych2go.net Klick hier, um mehr Videos zu sehen: https://alugha.com/Psych2Go

LicenseCreative Commons Attribution-ShareAlike

More videos by this producer

7 Anzeichen einer toxischen Familie

In einer toxischen und zerrütteten Familie aufzuwachsen, kann einer Person eine Menge psychologischen Schaden zufügen und toxische Familien erzeugen dauerhaften Stress, Angst, Konflikte und Furcht unter ihren Mitgliedern. Wie erkennst du also, ob deine Familie toxisch ist? Wenn ja, weißt du, wie du