Land der Gottlosen

Land der Gottlosen (Englischer Originaltitel: Santa Fe Trail, deutscher Titel der DVD-Ausgabe: Land der Verfluchten) ist ein Western von Michael Curtiz aus dem Jahr 1940 mit Errol Flynn, Ronald Reagan und Olivia de Havilland. Der Film spielt in den Jahren vor dem Sezessionskrieg von 1861–1865, genauer von der (fiktiven) gemeinsamen Abschlussklasse einiger historisch bedeutsamer Offiziere im Jahre 1854 an der Militärakademie bis zur Hinrichtung des gewaltsamen Sklavereigegners John Brown 1859. Letzterer ist der Bösewicht des Films, der die USA in einen Bürgerkrieg treiben will. Der Film greift reale Personen und Motive aus den 1850er-Jahren für eine fiktive Handlung auf: James Ewell Brown Stuart, George Armstrong Custer und Carl Rader sind Offiziere der US Army und Absolventen der United States Military Academy in Westpoint. Im Schlafsaal kommt es zu einer Schlägerei zwischen Rader und Stuart, nachdem Rader aus den politischen Schriften des radikalen Sklavenbefreiers John Brown vorgelesen hat. Stuart kommt aus einer reichen Familie des Südens. Während Rader wegen politischer Aktivität der Akademie verwiesen wird, erhalten Stuart und Custer ihren ersten militärischen Auftrag. Die beiden Offiziere wetteifern um die Gunst der schönen Kit Carson Holliday, der sie mit ihrem Vater Cyrus K. Holliday im Zug gen Westen begegnen. Der Auftrag von Stuart und Custer ist der Geleitschutz einer Handelskarawane auf dem Santa Fe Trail durch Kansas. Dieser Transport wird vom radikalen Sklavenbefreier (Abolitionist) John Brown überfallen. Brown ist unter anderem in Begleitung von Rader, der sein Berater geworden ist. Nach einer gewaltsamen Auseinandersetzung muss Brown fliehen und dabei seinen verletzten jüngsten Sohn Jason zurücklassen. Stuart nimmt ihn mit ins Fort, wo der Junge auf dem Sterbebett den Aufenthaltsort seines fanatischen und brutalen Vaters verrät. Mehr auf Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Land_der_Gottlosen

LicensePublic Domain

More videos by this producer

Ist das Leben nicht schön?

Ist das Leben nicht schön? (Originaltitel: It’s a Wonderful Life) ist eine US-amerikanische Tragikomödie von Frank Capra aus dem Jahr 1946, basierend auf der Kurzgeschichte The Greatest Gift von Philip Van Doren Stern. Der Spielfilm mit James Stewart in der Hauptrolle wurde von Liberty Films produzi

Die Wasserrechte von Lost Creek

Die Wasserrechte von Lost Creek (alternativ: Reiter der Gerechtigkeit) ist der deutsche Titel eines US-amerikanischen B-Westerns aus dem Jahre 1933 mit John Wayne in der Hauptrolle eines singenden Revolverhelden. Entstanden ist der Film an Drehorten im US-Bundesstaat Kalifornien. Die Uraufführung fa