Der Rodeo-Raub

Der Rodeo-Raub ist ein US-amerikanischer Western des Regisseurs Cullen Lewis aus dem Jahr 1935. Rodeostar John Scott und sein Freund, der Spieler Kansas Charlie sind mit der Kutsche auf dem Weg nach Rattlesnake Gulch. Kansas Charly verspricht John auf weitere Frauengeschichten zu verzichten, die beide in der Vergangenheit in Schwierigkeiten versetzten. Auf dem Weg steigt Juanita Montero zu ihnen in die Kutsche und fährt ein Stück mit. In Rattlesnake Gulch angekommen nimmt John gleich am Rodeo teil, während sich Charlie gleich dem Kartenspiel widmen will. Dabei erfährt er, dass die Rodeo-Veranstalter nur ein Viertel der ausgelobten Summe auszuzahlen gedenken. Mit dieser Information geht Charlie zu John, der daraufhin sofort sein Geld, 900 $, vom Veranstalter fordert, der nach einigem Zögern das Geld aus dem Safe holt. Kurz nach Verlassen des Büros wird dieses überfallen, wobei einer der Täter, Pete, John Scott und Kansas Charlie des Überfalls bezichtigt. Ohne hiervon zu wissen, wollen John und Charlie Juanita aufsuchen. Dabei wird Charlie vom Sheriff gefasst, von John aber befreit. Im Anschluss besucht John Juanita, die mit Pete befreundet ist, ohne von dessen Überfall zu wissen. Mehr auf Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Rodeo-Raub

LicensePublic Domain

More videos by this producer

Ist das Leben nicht schön?

Ist das Leben nicht schön? (Originaltitel: It’s a Wonderful Life) ist eine US-amerikanische Tragikomödie von Frank Capra aus dem Jahr 1946, basierend auf der Kurzgeschichte The Greatest Gift von Philip Van Doren Stern. Der Spielfilm mit James Stewart in der Hauptrolle wurde von Liberty Films produzi

Die Wasserrechte von Lost Creek

Die Wasserrechte von Lost Creek (alternativ: Reiter der Gerechtigkeit) ist der deutsche Titel eines US-amerikanischen B-Westerns aus dem Jahre 1933 mit John Wayne in der Hauptrolle eines singenden Revolverhelden. Entstanden ist der Film an Drehorten im US-Bundesstaat Kalifornien. Die Uraufführung fa