Ozean-Satellit nach bekannten Wissenschaftler benannt

Klick hier, um mehr Videos zu sehen: https://alugha.com/NASA Ein wichtiger Satellit, der Ozeane observiert und diesen Herbst starten wird, wurde nach dem Earth Science-Wissenschaftler Michael Freilich benannt, wie die NASA, die ESA (European Space Agency), EUMETSAT (European Organisation for the Exploitation of Meteorological Satellites) und NOAA ( National Oceanic and Atmospheric Administration) am 28. Januar bekannt gaben. Freilich war der Leiter der NASAs Earth Science-Division von 2006 bis zu seinem Rücktritt Februar 2019. Der Sentinel-6A/Jason CS Satellit, der diesen Herbst von der Vandenberg Air Force Basis in Kalifornien starten wird, wird nun als Sentinel-6 Mike Freilich bekannt sein. Das Ziel der Sentinel-6-Mission ist, hochpräzise Ozean-Höhenmessungen weiterhin zwischen 2020-2030 durchzuführen mithilfe von zwei identischen Satelliten, die mit einem Abstand von fünf Jahren starten werden -- Sentinel-6A (umbenannt) und Sentinel-6B.

LicenseCreative Commons Attribution-ShareAlike

More videos by this producer

ScienceCasts: Vorhersagen von Überschwemmungen

Satellitengestützte Hochwasserüberwachung als zentrales Element der Katastrophenhilfe: http://www.nasa.gov/feature/goddard/satellite-based-flood-monitoring-central-to-relief-agencies-disaster-response Besuche http://science.nasa.gov/ für weitere Informationen. Um diese Episode herunterzuladen, gehe

ScienceCasts: Fadenwürmer haben das passende Material

Der gewöhnliche Fadenwurm teilt eine überraschende Menge genetischen Materials mit dem Menschen - genug, um ihn zu einem guten Ersatz für Astronauten in medizinischen Studien mit geringer Schwerkraft zu machen. Besuche http://science.nasa.gov/ für weitere Informationen. Mehr zum Thema Weltraumalte

ScienceCasts: Ein gutes Jahr für Perseiden-Meteore

In dieser Woche durchquert die Erde einen Schuttstrom des Kometen Swift-Tuttle, der Ursprung des jährlichen Perseiden-Meteorstromes. Die Vorhersagen zeigen, dass diese Show dieses Jahr besonders gut sein könnte, da es fast Neumond ist, wenn der Strom am 12. und 13. August seinen Höhepunkt erreicht.