Ozean-Satellit nach bekannten Wissenschaftler benannt

Klick hier, um mehr Videos zu sehen: https://alugha.com/NASA Ein wichtiger Satellit, der Ozeane observiert und diesen Herbst starten wird, wurde nach dem Earth Science-Wissenschaftler Michael Freilich benannt, wie die NASA, die ESA (European Space Agency), EUMETSAT (European Organisation for the Exploitation of Meteorological Satellites) und NOAA ( National Oceanic and Atmospheric Administration) am 28. Januar bekannt gaben. Freilich war der Leiter der NASAs Earth Science-Division von 2006 bis zu seinem Rücktritt Februar 2019. Der Sentinel-6A/Jason CS Satellit, der diesen Herbst von der Vandenberg Air Force Basis in Kalifornien starten wird, wird nun als Sentinel-6 Mike Freilich bekannt sein. Das Ziel der Sentinel-6-Mission ist, hochpräzise Ozean-Höhenmessungen weiterhin zwischen 2020-2030 durchzuführen mithilfe von zwei identischen Satelliten, die mit einem Abstand von fünf Jahren starten werden -- Sentinel-6A (umbenannt) und Sentinel-6B.

LicenseCreative Commons Attribution-ShareAlike

More videos by this producer

NASA ScienceCasts: Die Erde im Auge behalten

Instrumente zur Erdbeobachtung auf der Raumstation sowie Fotografien von Besatzungsmitgliedern dienen dazu, unseren Heimatplaneten auf vielfältige Weise im Blick zu behalten. Raumstation Forschung & Technik: http://www.nasa.gov/iss-science NASA Wissenschaft: http://science.nasa.gov/ Houston, wir

Der Mars-Rover Perseverance & die Suche nach altem Leben

Millionen von Kilometern von der Erde entfernt liegt eine staubige, kalte Wüstenwelt mit einer sehr dünnen Atmosphäre. Du kennst diesen Planeten als Mars ... aber es war nicht immer so. Es gibt Hinweise darauf, dass der Rote Planet vor Milliarden von Jahren viel feuchter und wärmer war und eine dick