Die Abenteuer des Robinson Crusoe (1954)

Robinson Crusoe ist eine US-amerikanische Literaturverfilmung von Luis Buñuel aus dem Jahr 1954. Er basiert auf dem gleichnamigen Roman von Daniel Defoe. Robinson fuhr zur See und will nach Afrika, um Sklaven für die Plantagen in Brasilien zu beschaffen. Doch ein Tornado bringt das Schiff vom Kurs ab und nur er überlebt diese Katastrophe. Er gelangt auf eine verlassene Insel- "Weit, sehr weit von jeder menschlichen Gesellschaft", heißt es im Vorspann. Er kann vom Wrack diverse Gebrauchsgegenstände bergen. Auch die Katze und der Hund werden gerettet. Er richtet sich notdürftig eine Unterkunft ein und lernt, nützliche Lebewesen wie Ziegen und Getreide für sich in Anspruch zu nehmen sowie sich gegen schädliche wie Ratten und Vögel zu wehren. In Alpträumen erscheint ihm sein mahnender Vater. So vergehen fünf und mehr Jahre, die er einsam auf der Insel zubringt. Nach dem Tode des Hundes empfindet er die Einsamkeit noch bewusster und spricht mit seinem Echo. Mehr auf Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Robinson_Crusoe_(1954)

LicensePublic Domain

More videos by this producer

Verrücktes Afrika (1948)

Verrücktes Afrika ist eine US-amerikanische Filmkomödie des Komikerduos Abbott und Costello aus dem Jahr 1949. Das Drehbuch basiert auf einer Erzählung von Earl Baldwin. Buzz und Stanley arbeiten in einem New Yorker Warenhaus. Sie werden nach einem Buch gefragt, in dem eine Karte einer Diamantenmin

Der Widerspenstigen Zähmung - Bonanza S2|49

Auf der Ponderosa trifft Little Joe auf einen Fremden namens Jeb, der dort Land verbrennt, das den Cartwrights gehört. Als Joe sich ihm nähert, will der Mann auf ihn schießen - Joe schießt in Notwehr zurück und tötet den Fremden. Nun hat er die Verantwortung für dessen kleine Tochter Willow, die er