<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1047100852003296&ev=PageView&noscript=1" />
Warum wird deine E-Mail nicht gelesen?

Ich werde dir verraten, wie du deine Chancen erhöhen kannst

Was du wirklich willst ist, dass dein Gesprächspartner dir auf deine E-Mail antwortet. Ich werde dir ein Geheimnis verraten. Du kannst deine Chancen erhöhen, indem du einige Techniken benutzt. Und hier ist eine. Weisst du, wie man den E-Mail-Betreff richtig formuliert? Immerhin ist dies einer der drei Hauptbereiche deiner E-Mail. Wenn du was falsch machst, wird deine E-Mail nicht geöffnet und du wirst dich fragen, warum der Empfänger nicht antwortet.

Und was ist inkorrekt? Inkorrekt ist, die Betreffzeile mit relevanten Informationen für dich und nicht für deine Nachrichtenempfänger zu füllen. Wie zum Beispiel einen Auftragscode, den Namen des Kunden oder eine Produktbezeichnung, mit der der Nachrichtenempfänger (noch) nichts anfangen kann. Deine Idee dahinter ist, dass du diese Nachricht später leichter finden kannst. Aber wenn du diese Informationen in den Text schreibst, wirst du auch in der Lage sein, sie gleich zu finden, nicht wahr? Die Betreffzeile ist nicht für dich da, sondern für deine Empfänger!

Stattdessen solltest du überlegen, was für diejenigen relevant wäre, die das lesen werden. Auf diese Art und Weise trainierst du deine Empathie, deine Phantasie und deine Kenntnis des Marktes. Was sucht dein Empfänger? Was würde sein Leben bei der Arbeit ändern? Aus welchem Grund würde er von seinem Stuhl aufspringen?

Wenn du das passende Thema gefunden hast, sei nicht zufrieden mit der ersten Version dessen, was du geschrieben hast. Jetzt musst du dir vorstellen, dass du ein Werbefachmann vor einem Plakat bist. Lass dich nicht von der leeren Zeile, also von diesen 60 Zeichen, die man schreiben kann, in Versuchung führen. Denk daran, dass die meisten E-Mails auf kleinen Bildschirmen gelesen und daher nur 30 Zeichen angezeigt werden.

Auf deinem Plakat dürfen keine Bilder oder Fotos zum Einsatz kommen! Nur Worte. Daher kommt es nicht auf die Quantität, sondern auf die Qualität an. Wenn ein Medienfachmann vor einem Plakat steht, weiß er auch, dass Prägnanz gleichbedeutend ist mit Stärke. Je weniger Worte, desto stärker ist die Botschaft. Jedes. Wort. Zählt.

Deswegen sollte jedes Wort überdacht werden. Vermeide Klischees und leere Phrasen. Such das starke Verb und das überraschende Substantiv. Wenn du eine Frage stellst, sollte sie provokant sein und du solltest in der Lage sein, sie zu beantworten. 

Ich könnte ewig darüber reden, wie man einen Betreff gestaltet, aber mit dem, was du bisher gelesen hast, hast du genug, um einen hervorragenden Betreff zu formulieren. Ich empfehle dir, den Artikel nochmal zu lesen, um zu verinnerlichen, was du nicht machen solltest. 

Lass uns reden, wenn du mehr über die wichtigsten Bereiche von E-Mails und andere sensationelle Techniken erfahren willst. Kommentiere diesen Beitrag oder sende mir eine E-Mail an: escrevacomtecnicatour@gmail.com.

Bis zum nächsten Mal!

Rogério Godinho und alugha crew!

#alugha

#doitmultilingual