<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1047100852003296&ev=PageView&noscript=1" />
Wie wird unser Leben und die Arbeitswelt durch die Digitalisierung verändert?

Wenn wir einen Rückblick in unsere Vergangenheit werfen, bemerken wir, wie sich unser Leben und unsere Arbeitswelt drastisch verändert hat. Was wäre die nächste Stufe der industriellen Revolution? Werden die Roboter die Kontrolle übernehmen?

Unsere Welt und unser Leben werden immer mehr durch die Digitalisierung bestimmt. Seit der Geburt von Facebook und Co. ist es fast unmöglich, sich ein Leben ohne Digitalisierung vorzustellen. 

Doch dieser Lebensstil hat nicht nur Auswirkungen auf unser privates Leben, sondern auch auf unsere Arbeitswelt. Dank moderner Kommunikationstechnologie brauchen wir immer weniger feste Büros, wir können immer und überall arbeiten. 

Wenn wir einen Rückblick in unsere Vergangenheit werfen, bemerken wir, wie sich unser Leben und unsere Arbeitswelt durch die industriellen Revolutionen drastisch verändert haben. Die erste Revolution war die Industrie 1.0, gefolgt von Industrie 2.0 und Industrie 3.0. Heute sind wir auf dem Weg in die Industrie 4.0. Was bedeutet das für uns? Wie wird dies unser Leben verändern?

Industrie 1.0 

Die erste industrielle Revolution markiert den Übergang von der Agrar- zur Industriegesellschaft. Die Dampfmaschinen waren verantwortlich für die erste industrielle Revolution. Eingesetzt wurden sie am Ende des 18. Jahrhunderts in den Fabriken.

Industrie 2.0

Neue Techniken wie das Fließband markieren diese Periode. Henry Ford führte diese Prozedur in der Autoproduktion 1913 ein, das machte die Produktion deutlich schneller. Neben die Textil-, Eisen- und Stahlproduktion, traten die Chemie- und Elektroindustrie als neue Leitsektoren.

Industrie 3.0

Mitte der Siebziger Jahre kommt erneut ein Wandel. Der Einsatz von Computern und Robotern führt zu einer stärkeren Automatisierung der Produktion.

Industrie 4.0

Die Vernetzung von Mensch, Maschine und Produkt – über das Internet in Echtzeit - ist das Kennzeichen unserer heutigen Revolution. Durch dezentrale Steuerung wird die Produktion schneller und flexibler. Roboter arbeiten in der Produktion mit Menschen zusammen.

Digitalisierung der Arbeit

Aber wie können Menschen und Roboter auf engem Raum unter Berücksichtigung der Aspekte Sicherheit, Ergonomie und einer dynamischen Arbeitsteilung zusammenarbeiten? 

Das Future Work Lab zeigt, wie sich die Arbeitsabläufe eines Schweißers durch die Kollaboration mit einem Großroboter verändern können. Der Roboter ermöglicht ein ergonomisches und individuelles Gestalten der Arbeitstätigkeit, und der Arbeiter übernimmt mehr Verantwortung für seinen Arbeitsraum im Hinblick auf die Gefährdung von Mitarbeitern. Zudem werden hierdurch die Arbeitsaufgaben vereinfacht, und dank der gegenseitigen Überwachung von Mensch und Maschine zusätzlich noch die Qualität gesteigert.

Industrie 5.0 

Was wäre die nächste Stufe der industriellen Revolution? Welche Innovation bringt die Industrie 5.0 mit sich? Werden Roboter wirklich andere menschliche Aufgaben erledigen? In Deutschland wird momentan erforscht, ob Roboter bestimmte Pflegeaufgaben übernehmen können, oder sogar im Kindergarten als Sprachtrainer einsetzbar sind. In Japan werden sie teilweise in diesen Bereichen schon eingesetzt. Werden Roboter wirklich die Kontrolle übernehmen? 

#alugha

#doitmultilingual