Lohnen sich multilinguale Videos? Lerne wie du den ROI deines Videos berechnen kannst!

Bevor du in Videomarketing investierst, stellt sich immer die Frage: lohnt sich Video-Marketing überhaupt?

Read this article in: Deutsch, English, Português, 中文

Die Antwort lautet ja! Zwei unabhängige Studien haben genau das gezeigt! Eine Studie der Aberdeen Group belegt, dass Video-Marketing die Markenwiedererkennung um bis zu 54% steigern kann. Auch der Social Video Forecast zeigt, dass 76,5% der Marketing Spezialisten und Eigentümer kleiner Firmen bessere Ergebnisse durch Video-Marketing erreichen.

Die Vorteile hören hier aber nicht auf. Wenn es sich um ein multilinguales Video handelt, wird nicht nur die Nachricht deutlich verständlicher vermittelt, sondern auch kostengünstig. "Im Falle multilingualer Videos gibt es einen deutlichen Vorteil bei den Produktionskosten, denn ein Video in zwei Sprachen zu produzieren ist deutlich günstiger als zwei Videos", erklärt Marcel Ghiraldini, Professor für Digitales Marketing und Vize-Präsident für Wachstum & Strategie bei Math Marketing.

Die oben genannten Daten lassen keinen Zweifel an der Effizienz des video-basierten multilingualen Marketings. Aber wie berechnet man das Ergebnis? Im digitalen Marketing kann man fast alle Vorteile einer Strategie im Internet messen.

 

 

Heute erklären wir dir den ROI - Return on Investment - anhand des multilingualen Video-Marketings. Der ROI berechnet den Gewinn oder Verlust einer Strategie, die von einem Unternehmen in einem bestimmten Zeitraum genutzt wird.

Ein wichtiger Schritt, um den ROI zu berechnen, ist die Ziele des Video-Marketings zu definieren. Zu dieser Art Marketing zählen Vlogs, Interviews, Tutorials, Präsentationen, Demonstrationen, Produktanalysen, Testimonials und Reklame.

Wenn du ein bestimmtes Ziel, wie z. B. die Aufrufe deiner Videos zu erhöhen, erreichen möchtest, musst du den finanziellen Wert jeder Aktion berechnen - der Aufrufe, Teilungen, Kommentare, usw.

Die ROI Formel basiert im Grunde auf den Kosten des Investments und dem dadurch generierten Umsatz. Diese beiden Variablen setzen sich meist aus einer Kombination von mehreren Daten zusammen die vor der eigentlichen Berechnung des ROI zusammengetragen werden müssen.

Das Investment besteht aus folgenden Kostenfaktoren:

  • Video-Hosting Service;
  • Erstellung der Inhalte - Dubbing und Übersetzung;
  • Mitarbeiter - Gehälter;
  • Vertriebs- und Werbekanäle - soziale Medien, E-Mail, Webseiten;
  • Kostenpflichtige Vertriebskanäle - Facebook Ads und Google Adwords;
  • Bilderdatenbanken;
  • Aufnahme-Equipment für Ton und Video;

Die Faktoren für den Umsatz variieren je nach Ziel deiner Strategie, aber die meisten beinhalten folgende:

  • Videoaufrufe;
  • Webseitenbesucher;
  • Organischer Traffic;
  • Konvertierungsrate der Leads - Gesamtzahl der generierten Leads / Anzahl der Besucher *100;
  • Anzahl der Verkäufe;
  • Anzahl an Kunden;
  • Konvertierungsrate Kunden - Kundenzahl / Anzahl Leads *100;
  • Durchschnittliche Einnahmen pro Kunde / Leads / Webseitenbesucher / Videoaufrufe;

Die meisten dieser Daten kann man mit Hilfe von Tools, wie Google Analytics, herausfinden. Danach muss für jede Zahl ein finanzieller Gegenwert festgelegt werden.

ROI berechnen

ROI Formel = (Umsatz - Investition) / Investition

Nehmen wir an, wir haben in einem Jahr 40 Tausend Euro für das Marketing mit multilingualen Videos ausgegeben. In dieser Zeit hat diese Strategie 120 Verkäufe generiert, mit einem Durchschnittswert von 500 € pro Verkauf. Der Umsatz betrug also 60.000 € (120*500 = 60.000). Jetzt setzten wir diese Zahlen in die Formel ein:

ROI = (60.000 – 40.000) / 40.000

ROI = 20.000 / 40.000

ROI = 0,5

Wenn du dein Ergebnis lieber in Prozent hast, musst du die Zahl nur noch mit 100 multiplizieren. In diesem Fall, würde der ROI 50% betragen, d.h. für jeden in die Strategie investierten Euro, bekäme man 50 Cent als Gewinn zurück, was ein super Ergebnis wäre!

Die Formel ändert sich nicht, nur die Höhe von Umsatz und Investition variiert entsprechend der angewendeten Strategie.

Ich hoffe, dieser Artikel hat dir gefallen!

Wilgen und das Alugha-Team!

#alugha

#everyone‘s language

More articles by this producer

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Learn more in our privacy policy.