<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1047100852003296&ev=PageView&noscript=1" />
Let's talk - Sanny

007 Sanny – Spezialistin für verdrehte Weisheiten

Stell dich kurz vor: Wer bist du und was machst du?

Hello. Mein Name ist Sanny. Ich mag lange Spaziergänge am Strand und verstehe keine Avocados. Ansonsten kann man mit mir aber auch gerne mal über Essen, Wein, Filme/Serien und Bücher reden. Und wenn ich sonst nix zu tun hab, gehe ich reisen und auf Konzerte. Ich fahre Golf.

Sanny ist … 

Klein, passiv-aggressiv, ehrlich

Was unterscheidet die Sanny vor 10 Jahren von der Sanny heute?

Sie ist älter. Und kein bisschen weiser. Dafür aber intoleranter, chronisch müde und vor allen Dingen hat sie fast gänzlich alle Kinderträume abgelegt und durch „Geld, Gesundheit und Familie“ ersetzt. Langweilig, nicht ?

Was machst du am liebsten in deiner Freizeit?

Nichts. Das ist ein Luxus, der exponentiell sinkt, je älter man wird. Den Rest der Zeit verbringe ich im Freizeitstress mit Familie und Freunden, mit dem Verliebtsein in meinen besten Mann und damit, mein Geld auszugeben. Ich plane, die Weltherrschaft an mich zu reißen und übe mich in Handarbeiten wie Häkeln (Dinge, die man in der Grundschule gelernt, aber durch Nichtausübung verlernt hat). Ab und an backe ich 80 Cupcakes, gehe auf Geburtstage und meide Diskotheken. Am liebsten bin ich einfach glücklich bei dem, was ich tue - egal was es ist.

Welche Aufgaben hast du bei alugha?

Mal dies und mal jenes. Tatsächlich verbringe ich aber meine Zeit (Teilzeit, eigentlich bin ich nämlich als Spionin einer anderen Firma damit beauftragt, Chaos und Unruhe in Fremdfirmen zu verbreiten) damit, utopische/sinnlose Ideen ins Marketing-Team zu streuen und zu beobachten, wie sie umgesetzt werden. Nebenbei plane ich Messen, Events und Woodstock 2.0.

Was hat dich zu alugha geführt?

Na irgendwie war ich wohl zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Und nachdem der werte Chef spitz gekriegt hat, dass ich mein vorheriges Leben als Eventmanager (böse Sanny, wir verabscheuen Anglizismen in Berufsbezeichnungen) Veranstaltungskauffrau verbracht habe, führte eins zum anderen. Here I am!

Warum bist du gern ein Alughaner?

Alughesin, bitte. Oder Alughinerin, Alugherianerin? Herrlich. Bei alugha gibt es viele kluge und auch kreative Köpfe, das Team ist eine erfrischende Patchworkfamilie, welche sich umeinander kümmert und mir JEDES MAL mit der Geduld liebender Eltern erklärt, wie ich neue Programme bediene. Ich bin nämlich technisch behindert. Und mathematisch. Tut aber hier nix zur Sache. Um es auf den Punkt zu bringen: Bei alugha glaubt jeder an die Sache und arbeitet stetig daran, das Unternehmen, das Team und sich selbst voran zu bringen !

Wo siehst du dich und das das Unternehmen in der Zukunft?

Das Unternehmen sehe ich an der Börse, weltweit verbreitet und aus der Welt nicht mehr wegzudenken. Mich sehe ich verheiratet mit Kindern in einem Teilzeitjob, der es mir ermöglicht, meine kleinen DIY-Projekte umzusetzen.

Was ist dein eigener großer Traum?

Der eine? Nee, das geht nicht... nur ein Traum. Pfff, wo kämen wir denn da hin? Zum einen möchte ich so viel von der Welt sehen, wie nur möglich (solange es sie noch gibt... kleine Bemerkung am Rande -> bitte achtet auf Eure Umwelt und Eure Mitmenschen; so schwer ist es nicht!). Und dann hätte ich gerne irgendwann einen eigenen Bauernhof, in dessen Scheune sich ein Pool befindet. Alternativ ein Haus am Wasser. Bin gar nicht wählerisch, kann auch ein See sein!

 

#alugha

#doitmultilingual

#crew