<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1047100852003296&ev=PageView&noscript=1" />
Who run the world? Girls!

Zum internationalen Weltfrauentag stellt alugha seine weibliche Belegschaft vor.

Liebe Frauen auf der Welt, 

heut geht’s drum, was wirklich zählt.

Denn am weltweiten Frauentag,

soll jede Dame das kriegen, was sie mag. 

Egal ob Blumen, tolles Essen oder mehr.

Frauen unterdrücken? Lang ist’s her! 

Und wir von alugha sorgen heute

mit UNS persönlich für große Freude.

alugha zeigt mit Freude, Stolz und Gleam

das weibliche alugha Team! 

 

 

 

 

Die alugha Frauen von links nach rechts: Maria, Wilgen, Sanny, Michelle, Helena, Larissa (Lillifee) und Meike.

Liebe alugha Follower, 

wir haben uns den Weltfrauentag zum Anlass genommen, euch zu zeigen, welche Damen hinter dem alugha Team stehen. Wir zeigen uns und erzählen euch unsere Meinung zum Frau-Sein. Genießt den Tag und lasst euch verwöhnen! 

Facts

Den Weltfrauentag gibt es schon seit über 100 Jahren. Die Idee für einen Tag, der nur den Frauen der Welt gewidmet ist, stammt ursprünglich aus den USA. Heute wird der Weltfrauentag überall auf der Welt ganz unterschiedlich gefeiert. Die alugha Frauenschar feiert ebenfalls divers: 

Frage 1:

Den Weltfrauentag verbringe ich …

  • Meike: ...Ist für mich nichts Besonders. Ich werde immer wie eine Königin behandelt. Vielleicht kaufe ich mir ein Pferd.
  • Kasia: ...wie einen normalen Tag, an dem sich die Frauen und Männer lieb haben können. 
  • Michelle: ...Da steht “Drehbuchschreiben” an
  • Sanny: ...wahrscheinlich auf der Arbeit, aber wer weiß? Das Schöne am Leben (ob Weiblein oder Männlein) ist doch, dass man selbst entscheiden darf...zumindest sollte es so sein!
  • Helena: ...wie jeden Tag. Königinnen haben keinen Urlaub.
  • Wilgen: …wie jeden anderen auch. Aber wenn man an Frauen denkt, die nicht frei sind, dann ist der 8 März ein ganz besonderer Tag.
  • Maria: ...wahrscheinlich mit Hockey spielen.
  • Larissa: ...ganz emanzipiert an der Uni

Der Grundgedanke, der hinter dem Weltfrauentag steht, war in erster Linie der der Gleichberechtigung. Egal ob in Arbeit, Politik oder beim Gehalt - man sollte keinen Unterschied mehr machen. Heute bedeutet der Weltfrauentag für viele von uns mehr. Auch an Frauen, denen es weniger gut geht, soll gedacht werden. Und dass es uns so gut geht, sollte umso mehr geschätzt werden. Was das alugha Team mit Emanzipation verbindet, verraten wir euch ebenfalls gerne!

Frage 2:

Emanzipation bedeutet für mich …

  • Meike: Heutzutage in Europa, besonders in Deutschland eine Selbstverständlichkeit. Ich brauche mir hierüber bezüglich Mann und Frau keinen Gedanken zu machen, da gibt es in anderen Bereichen viel mehr Handlungsbedarf.
  • Kasia: eine Selbstverständlichkeit, dass Frauen und Männer gleichberechtigt aber nicht gleich sind. 
  • Michelle: Gleichberechtigung, Freiheit und Unabhängigkeit, für Frauen, Männer und alles was zwischendrin liegt  
  • Sanny: Heutzutage ? Übertriebene, aufgeplusterte Hennen, die sich über alles aufregen, was ihnen nicht in den Kram passt. Schade, denn eigentlich geht es doch darum, dass jeder Mensch gleich ist, ob Mann oder Frau, alt oder jung, arm oder reich. Das haben einige schlaue Damen früh erkannt und diesen Kampf unterstütze ich gerne.
  • Helena: einfach Gleichberechtigung. Auch Frauen dürfen Türen aufhalten, Möbel aufbauen, Kisten schleppen und gut einparken! Übertriebene und falsche Emanzipation regt mich auf.
  • Wilgen: Freiheit. Die Freiheit zu sagen, tun und sein wer man ist. 
  • Maria: In Sachen Freiheit und anderen Aspekten genau gleich wie ein Mann geschätzt zu werden.
  • Larissa: Gleichberechtigung, Respekt und Freiheit

Heute haben wir das Glück, dass einige Frauen ihren Ruhm nicht nur genießen, sondern auch nutzen. Frauen wie Beyoncé, Emma Watson, Alice Schwarzer oder Malala Yousafzai setzen sich für die Rechte der Frauen ein und machen uns damit sehr stolz! Sie weisen darauf hin, dass Frau sein zu dürfen nicht immer einfach und selbstverständlich war - und sie zeigen uns, dass man gerne Frau sein sollte! Warum wir gern Frau sind, haben wir uns auch mal durch den Kopf gehen lassen! 

Frage 3:

Ich bin gerne eine Frau, weil …

  • Meike: ich auf Männer stehe und gerne Kleider trage- Desigual, Kasia!
  • Kasia: die Frauen von der Natur aus viel empathischer und intuitiver handeln.
  • Michelle: Weil ich es lieeeebe meine Tage zu bekommen!!! haha… aber jetzt ehrlich, etwas anderes kann ich mir gar nicht vorstellen...
  • Sanny: ich mir nicht vorstellen kann wie es ist etwas zwischen den Beinen baumeln zu haben... ziept und zwickt auch so genug… aber mal ehrlich? Ich weiß nicht wie es ist ein Mann zu sein, sondern bin einfach glücklich mit mir. Es hat alles so seine Vor- und Nachteile
  • Helena: weil ich als Frau leichter um Hilfe bitten kann und mir auch fast immer geholfen wird. Shoppen ist schöner und ich mag meine Brüste. Seien wir ehrlich, manchmal helfen die schon
  • Wilgen: weil ich Mutter sein kann. Heute können Frauen und Männer genau dasselbe tun. Außer Mutter sein…das können nur Frauen. 
  • Maria: wir klüger und schlauer als Männer sind
  • Larissa: weiblich sein einfach toll und Shopaholic sein dann legitim ist  

Der weibliche alugha Sektor wünscht euch nicht nur heute, sondern jeden Tag, einen tollen Weltfrauentag! 

#women

#power

#alughateam

#girlsgirlsgirls

#girlsjustwannahavefun

 

Who run the world? Girls!

   

Zum internationalen Weltfrauentag stellt alugha seine weibliche Belegschaft vor. - Powered by alugha